Spielbericht 3. Spiel 26.09.2018 - FV Ettenheim

Am Mittwoch, den 26.09.2018 traten wir zum Lokalderby in Ettenheim an. Diese Spiele haben ja immer ihren ganz besonderen Reiz, denn jeder Verein möchte sich gerne behaupten und als Platzhirsch aus der Begegnung hervorgehen. Wir waren entsprechend motiviert und begannen das Spiel sehr konzentriert und auch engagiert. Das Spiel war recht ausgeglichen und beide Seiten erarbeiteten sich ihre Chancen. In der 15. Minute wollte unser Tormann einen zu ihm rollenden Ball aufnehmen, der ihm dann aber leider durch die Hände und die Beine direkt ins Tor rutschte und Ettenheim mit diesem Geschenk in Führung brachte. Dieser Schock musste nun erst mal verdaut werden, doch die Spieler ließen sich nicht beirren und versuchten immer wieder unseren Stürmer zu bedienen. So kam in der 24. Minute ein Pass von Mika Fischer aus dem Mittelfeld bei Lukas Späth an der den Ball von links außen mit „Schmackes“ ins rechte Eck schoss - der Ausgleich war geschafft und der Treffer beflügelte alle Spieler. In dieser Phase machten wir mächtig Druck und in der 27. Minute konnten wir diesen Angriff fast wiederholen. Diesmal war Tristan Schüttig der Passgeber für Lukas Späth, der den Ball erneut im gegnerischen Tor zur 2:1 Führung versenken konnte. Mit diesem Spielstand gingen wir in die Pause, die nach viel Laufarbeit verdient und nötig war.

In der zweiten Hälfte entbrannte erneut ein heißer Kampf, der beiden Teams viele Chancen bot. Fehler schlichen sich ein, die Kraft ließ nach aber der Kampfgeist blieb stark, was den Zuschauern ein unterhaltsames Spiel bescherte. In der 57. Minute wurde Lukas Späth ein weiteres Mal mit einem langen Pass in Richtung Ettenheimer Tor geschickt. Er behauptete den Ball, setzte sich durch und landete seinen 3. Treffer zum 3:1 und sicherte so das Ergebnis ab. Kurz vor Schluß kam Ettenheim noch einmal gefährlich vor unser Tor. Der Ball konnte jedoch vom Verteidiger Nevio Allgeier geschickt geblockt werden. So gewannen wir das Lokalderby mit 3:1 und konnten die ersten 3 Punkte auf unserem Konto verbuchen. Das war sehr wichtig für das Ego der Spieler und die Trainer freuten sich über die gute Entwicklung der Mannschaft.

 

Alexandra Herr / Jugendtrainerin