Spielbericht E – Jugend 3. Spiel 30.09.2017 SG Nonnenweier - SG Ettenheimweiler (E2)

Unser drittes Spiel führte uns nach Nonnenweier. Die Mannschaft war motiviert und startete gut in das Spiel. In der 2. Minute konnte Elias Ramires den Gegner überraschen und das erste Tor erzielen. Das gab natürlich Auftrieb und so kämpften die 7 Jungs und 4 Mädels weiter, bis Elias ein weiteres Tor zum 2:0 schoss. Die Mannschaft der SG Nonnenweier hielt gut dagegen und stellte auch unsere Abwehr immer wieder auf die Probe. In der 15. Minute gab es durch einen Strafstoß für unsere Mannschaft eine weitere Gelegenheit das Torkonto aufzustocken, doch Linus Müller vergab leider diese Chance. Doch Elias wollte es wissen und schob den Ball nach einem tollen Sturmlauf zum 3:0 ins Tor – ein lupenreiner Hattrick. Kurz vor der Halbzeitpause gelang dem Gegner in der 22. Minute der Anschlusstreffer. Die zweite Hälfte begann ähnlich wir Erste. Unsere Spieler/-innen hatten sichtlich Spaß am Spiel und gaben alles. In der 30. Minute setzte sich Elias erneut durch und konnte zum 4:1 erhöhen. Nur Sekunden später gelang es Nevio Allgeier ein weiteres Tor zu erzielen – 5:1. Der gegnerischen Spieler waren zwar etwas geknickt, kämpften jedoch wacker weiter und versuchten ihre Chancen auszunutzen. Denn obwohl sich der Spielstand eindeutig anhört, waren in dieser etwas durchwachsenen Phase bei uns einige Schwächen zu erkennen, die unser Spiel immer wieder schwierig machten oder weitere Torchancen verhinderten. Auch wenn der Gegner mal die Oberhand bekam war unser Schlussmann Bennet Stulz zur Stelle und konnte die Situation klären.

Erst in der 47. Minute wurden wir vor dem Tor der SG Nonnenweier wieder gefährlich. Ein unkontrollierter Ball konnte weder von der Abwehr entschärft, noch vom Torwart gehalten werden und da stand Samira Mejiev goldrichtig und schoss ihn aus kurzer Entfernung direkt unter die Latte zum 6:1. Nun flammte der Ehrgeiz in unserer Mannschaft wieder auf. Muhammed Cakir setzte nur eine Minute später zum Angriff an konnte den Ball zum 7:1 versenken. Der Gegner hatte nun fast schon resigniert und lies Nael Ramires zu viel Platz, der zum 8:1 Endstand erhöhen konnte.
Ein toller Sieg, herzlichen Glückwunsch.

 

Das Trainerteam der E-Jugend
Alexandra & Volker Herr