11. Spieltag | SC Kappel — SG E.Weiler/Wallburg (1:0) 2:0

Der SC Kappel konnte am Samstag seiner Favoritenrolle gerecht werden und gegen die SG E.weiler/Wallburg drei Punkte zuhause lassen.
Immer weiter im Tabellenkeller verschwindend, hatte die SG das klare Ziel, den Erfolg der vorherigen Woche zu wiederholen und einen weiteren Sieg einzufahren. Die Kappler dagegen sahen sich, besonders auf heimischem Rasen, als klare Favoriten und hatten nicht vor, hier etwas liegen zu lassen. Es zeigte sich schnell, dass beide Teams sehr motiviert waren. Viele Zweikämpfe prägten das Spielgeschehen, weshalb der Unparteiische bereits in der ersten Halbzeit zwei Mal die gelbe Karte zücken musste. Trotz schneller und harter Spielweise war die Zahl der tatsächlichen Torchancen lange Zeit begrenzt. Der erste Treffer fiel, zum Leidwesen der Gäste, direkt vor der Halbzeitpause. Nach einem Vorstoß über die Außenbahn, brachte der Flügelspieler des SCK den Ball in den Fünfmeterraum, wo ein Verteidiger ihn unglücklich ins eigene Tor grätschte. Somit 1:0 (44. Spielminute) durch Eigentor.
In Spielminuten gerechnet, fiel der nächste Treffer nur wenige Momente später. Alexander Metzger überwand die Viererkette der SG augenscheinlich im Alleingang und konnte die Führung der Gastgeber mit seinem 2:0 (46.) weiter ausbauen. Wo der SC bisher die leicht dominantere Mannschaft war, kamen die Spieler der SG E.weiler/Wallburg im Laufe der zweiten Halbzeit immer mehr zur Geltung. Vorher schon mit einigen Spielanteilen, kamen sie nun auch immer öfters zum Abschluss auf das Tor, allerdings ohne zählbare Erfolge vorweisen zu können. Somit endete die durchaus umkämpfte Partie mit dem 2:0-Sieg für den SC Kappel, die somit auf den siebten Tabellenplatz nach oben rutschten.
Dank der zweiten Mannschaft, konnte die SG immerhin für die Kreisliga C drei Punkte mit nach Hause nehmen. Hier konnte man trotz schlechter Chancenverwertung am Ende doch recht überzeugend mit 1:2 gegen den SC Kappel 2 bestehen.

Weiterlesen: 11. Spieltag | SC Kappel — SG E.Weiler/Wallburg (1:0) 2:0

10. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Oberweier (0:1) 2:6

Ein über einen recht langen Zeitraum spannendes Spiel, entwickelt sich in Wallburg am Ende zu einem überdeutlichen Sieg für die Gäste aus Oberweier.
Mit ihrem ersten Sieg im Rücken ging es vergangenen Sonntag für die Kicker der SG E.weiler/Wallburg gegen ein ganz anderes Kaliber. Auf dem dritten Platz und in einer überaus engen Tabellensituation konnte sich der SVO hier keinen Patzer erlauben, aus ihrer Sicht ein absoluter Pflichtsieg. Es fing auch denkbar günstig für die Gäste an. Nachdem sie die ersten zehn Minuten guten Druck nach vorne ausübten, zwangen sie den Keeper der SG zum Foul im eigenen Strafraum. Im Laufe dieser Saison schon einige Strafstöße verursacht, musste sich Völker auch bei diesem geschlagen geben. Stefan Nett versenkte den Ball zum 0:1 (10. Spielminute) für den SV Oberweier. Trotz Rückstand schafften es die Lokalmatadore nicht, aus der Defensive heraus zu kommen. Spielsicher und laufstark präsentierte sich der SV eher inkonsequent vor dem Tor und ging mit dem 0:1 in die Pause.

Weiterlesen: 10. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Oberweier (0:1) 2:6

Die SG geht mit leeren Händen nach Hause und zeigt dennoch Moral

Kürzell (TRO) Stark ersatzgeschwächt reiste die Spielgemeinschaft aus Ettenheimweiler und Wallburg am vergangenen Samstag zum Tabellenführer nach Kürzell. Auch wenn man erhobenen Hauptes vom Feld gehen konnte war beim Ligaprimus nichts zu holen. Das Spiel endete 3:0 aus Sicht der Gastgeber.
Den Start in die erste gemeinsame Spielzeit haben sich die SG-Partner aus Ettenheimweiler und Kürzell sicher anders vorgestellt. Trotz einiger beachtlicher Vorstellungen stand nach sieben Spielen noch kein Sieg auf dem Habenkonto. Vor dem Spiel kamen neben zwei Sperren zahlreiche Verletzungen und krankheitsbedingte Ausfälle hinzu. Alles andere als gute Voraussetzungen also, ging es doch schließlich zum Tabellenführer. Schon in den ersten Minuten machten die SG-Kicker klar: So einfach wird man es den Sportfreunden Kürzell am heutigen Tag nicht machen. Auch wenn die eigene Spielweise sehr destruktiv anmutete und vollends auf das Verhindern des gefürchteten Kürzeller Kombinationsspiel ausgerichtet war, zeigte man kämpferisch eine gute Leistung.

Weiterlesen: Die SG geht mit leeren Händen nach Hause und zeigt dennoch Moral

Sieg im Kellerduell gegen Heiligenzell

Im Kellerduell der Kreisliga B entwickelte sich am Sonntag in Heiligenzell ein richtiger Fußballkrimi, an dessen Ende die SG E.weiler/Wallburg am neunten Spieltag endlich ihren ersten Sieg einfahren konnte.
Vor inzwischen schon gewohnt vielen Zuschauern in den roten Farben der SG, spielten die Gäste einen schnellen Fußball Richtung Tor der Heiligenzeller und konnten ihren Fluch, bereits sehr früh in Rückstand zu geraten, brechen. Tatsächlich gelang es ihnen selbst in der ersten Hälfte der ersten Halbzeit in Führung zu gehen, als nach einem zuerst gescheiterten Angriff der junge Kapitän Jonas Geiger den Ball direkt nahm und unhaltbar unter die Latte platzierte, zum 0:1 (16. Spielminute) für sein Team. In den folgenden Minuten machte die SG weiterhin viel Druck nach vorne, ließ aber nach hinten einige Lücken offen. Keeper André Völker musste einige Male weit aus seinem Tor hinaus, um einer eins-gegen-eins-Situation frühzeitig vorzubeugen. Schließlich gelang es Julian Muth dann aber doch, die erste Halbzeit mit einem Unentschieden zu beenden, er schoss den 1:1-Ausgleich (34.) für den SV Heiligenzell.

Weiterlesen: Sieg im Kellerduell gegen Heiligenzell

7. Spieltag | FC Mietersheim — SG E.Weiler/Wallburg (3:1) 4:2

Am letzten Sonntag fand in Mietersheim ein denkwürdiges Spiel statt, bei dem die SG E.weiler/Wallburg allerdings nach inzwischen sieben Spieltagen noch immer nicht mit einem Sieg überraschen konnte.
Womit sowohl die Wallburger, als auch die Ettenheimweilerer, früher zu kämpfen hatten, scheint sich aktuell auch in der SG zu etablieren. Nämlich bereits sehr früh in Rückstand zu geraten. Die Gastgeber aus Mietersheim konnten einen gezielten Pass durch die Schnittstelle vor das Tor der SG bringen und der Stürmer lief alleine auf den Torwart zu. SG-Keeper Völker holte diesen von den Füßen, kassierte dafür zu Recht Gelb und war beim anschließenden Strafstoß chancenlos. Somit 1:0 (5. Spielminute) durch den Schützen Georg Maul. Tabellarisch zu diesem Zeitpunkt aber durchaus auf Augenhöhe, wollte de SG von Anfang an endlich mit einem Sieg aufwarten und ließ sich von dem frühen Rückstand nicht abschrecken. Nach einem Angriff der Gäste bekam Tim Rohrwasser einen Abpraller vor die Füße und nahm ihn direkt.

Weiterlesen: 7. Spieltag | FC Mietersheim — SG E.Weiler/Wallburg (3:1) 4:2