14. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Dinglingen (0:3) 0:3

Am vergangenen Sonntag kam der SV Diersburg zum Spiel gegen die SG E.weiler-Wallburg auf den Wallburger Sportplatz. Hier galt es für die Gäste eine Favoritenrolle zu bestätigen, was ihnen mit einem klaren Sieg auch eindeutig gelang.
Die ersten Minuten des Spiels waren noch ein vorsichtiges Herantasten beider Teams, die sich auch erst noch an die denkbar schlechten Platzverhältnisse nach den Witterungen der letzten Tage gewöhnen mussten. Wo die SG aber über die gesamte Spiellänge große Schwierigkeiten mit dem Kurzpassspiel und der Ballkontrolle hatte, sei es nun wegen dem Platz oder aus anderen Gründen, spielten die Diersburger einen wesentlich sichereren Ball und nutzen dies auch bald gekonnt aus. Ein einfacher Pass durch die Gasse hebelte die Viererkette der Gastgeber komplett aus und Adrian Feisst, völlig alleine vor dem Tor, erzielte das 0:1 (11. Spielminute) für den SV Diersburg. Die Spielgemeinschaft versuchte ins Spiel zu finden, bekam aber keine wirklich gefährliche Aktionen zustande. Wieder waren es die Gäste, welche durch schnelle Kombinationen und einem Querpass vor dem Tor die Führung weiter ausbauten, 0:2 (26.) durch Marcel Schütz. Und noch immer in der ersten Halbzeit, nahm das Toreschießen kein Ende. Ein Innenverteidiger der SG wusste sich vor dem eigenen Tor nicht mehr anders zu helfen und verursachte einen Foulelfmeter, welcher von Thomas Spitzmüller zum 0:3 (32.) souverän für den SVD versenkt wurde. Dies war dann auch der Pausenstand zur Halbzeit.

Weiterlesen: 14. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Dinglingen (0:3) 0:3

17. Spieltag | SV Kippenheimweiler — SG E.Weiler/Wallburg (2:0) 2:3

Nach der Winterpause ging es am vergangenen Sonntag für einige Teams bereits wieder auf Punktejagd in der Kreisliga B. Die Spielgemeinschaft Ettenheimweiler-Wallburg konnte hier nach einer Zitterpartie beim SV Kippenheimweiler die Niederlage der Vorrunde wieder ausgleichen, Zitterpartie nicht nur wegen den eisigen Temperaturen.
In der Tabelle denkbar knapp beisammen, konnte man hier von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe erwarten, bei dem sicherlich entscheidend war, wie gut die Vorbereitung der letzten Wochen für die jeweiligen Teams war. Den absoluten Großteil der ersten Halbzeit war auch eben so ein Spiel auf Augenhöhe zu sehen, bei dem der Ball sich vor allem im Mittelfeld befand, oder in den Abwehrreihen mal dieser und mal jener Mannschaft. Wirklich gefährliche Aktionen waren rar gesät, dabei hätten die Keeper auf beiden Seiten sich bei dem Wetter womöglich sogar etwas mehr Bewegung gewünscht. Unerwartet dann der plötzliche Führungstreffer der Gastgeber. Nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der SG landete der Ball vor den Füßen von Gian Franco Nicolino, der das 1:0 (43. Spielminute) für den SV Kippenheimweiler versenkte. Und mit diesem Treffer war die Halbzeit nicht vorbei. Noch bevor sich die Gäste richtig sammeln konnten, manche waren mit den Gedanken vielleicht schon in der Kabine, überwand Marius Hatt deren Verteidigung und erzielte das 2:0 (44.) für den SVK. In der gleichen Aktion auch noch eine Verletzung aufseiten der Spielgemeinschaft, ohne Fremdeinwirkung. Schlechter hätte man kaum in die Pause gehen können.

Weiterlesen: 17. Spieltag | SV Kippenheimweiler — SG E.Weiler/Wallburg (2:0) 2:3

13. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Zunsweier (5:0) 6:2

Gegen den letztplatzierten aus Zunsweier gelang es der SG E.weiler/Wallburg am vergangenen Sonntag in einem überaus torreichen Spiel endlich, ihren ersten Heimsieg der laufenden Saison zu erringen.
Gegen die Spielgemeinschaft malte sich natürlich auch der SV Zunsweier einige aus. Mit nur zwei Punkten auf dem Konto, ist von ihrer Seite aus ein Sieg dringend nötig, was man in der zweiten Halbzeit auch deutlich gesehen hat. Während den ersten fünfundvierzig Minuten allerdings bestimmten die Gastgeber das Geschehen vollkommen. Zwar spielte sich viel in der Hälfte der SG ab, allerdings war der Ball doch deutlich öfters in ihren eigenen Reihen. Chancen des SV Zunsweier waren in der ersten Hälfte eher dürftig und trotz einiger Abschlüsse aufs Tor, wurde der Keeper kaum gefordert. Auf der anderen Seite dagegen setzten die Spieler aus Wallburg und Ettenheimweiler auf überfallartige Angriffe und lange Bälle, die oft ihr Ziel hinter der Abwehrkette des SVZ fanden. Toptorschütze Remzy Shala versenkte den ersten Treffer des Tages zum 1:0 (8. Spielminute) im Tor. Innerhalb der nächsten fünfzehn Minuten kam es dann gleich zu zwei Foulelfmetern für die SG, die beide vom jungen Kapitän Jonas Geiger im Netz platziert wurden.

Weiterlesen: 13. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Zunsweier (5:0) 6:2

15. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Lahr-West (2:0) 3:1

Zum ersten Mal in der laufenden Saison ein Sonntag mit sechs Punkten für die SG Ettenheimweiler/Wallburg. Für beide Teams ein wichtiger Schritt nach vorne.
Mit dem FC Lahr-West war letztes Wochenende der direkte Tabellennachbar zu Gast auf Wallburger Rasen. Vor dem Spiel noch zwei Punkte vor der SG, war hier für die Lahrer ein Sieg sehr wichtig, um in der Tabelle auf Abstand zu bleiben. Die Gastgeber allerdings kamen starteten gut ins Spiel und konnten sehr früh ein großes Ausrufezeichen setzen. Nach einem Eckball kam Jonas Geiger höher als alle anderen und köpfte das runde Leder ins Tor, zur 1:0 (8. Spielminute) für seine SG. Eckbälle scheinen sich in den letzten Wochen mehr und mehr zu immer wieder torgefährlichen Gelegenheiten für die Spielgemeinschafft zu entwickeln. Der FC ließ sich vom frühen Rückstand nicht sichtbar aus dem Konzept bringen und spielte einen offensiven und schnellen Fußball nach vorne, die SG dabei immer wieder in Bedrängnis bringend. Allerdings war gegen die souverän agierende Viererkette und einen starken Keeper für die Lahrer lange nichts zu holen gewesen. Nach einem schönen Kombinationsspiel an der Außenbahn und hoher Hereingabe, war es dann Remzy Shala von der SG E.weiler/Wallburg, der den Ball per Kopf gerade so über den Torwart im Tor platzierte, 2:0 (36.) für ein bis dahin effizienteres Team.

Weiterlesen: 15. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Lahr-West (2:0) 3:1

12. Spieltag | TGB Lahr — SG E.Weiler/Wallburg (0:2) 2:2

Beim TGB in Lahr konnte die SG Ettenheimweiler/Wallburg trotz langer Führung keinen Sieg einfahren. Nach hart umkämpften 90 Minuten am Ende ein gerechtes Unentschieden und einen Punkt für beide Teams.
Denkbar knapp war die Niederlage des TGB gegen Oberweier in der vorherigen Woche, während die SG ebenso eine Niederlage in einem Spiel einstecken mussten, dass durchaus auch anders hätte ausgehen können. In der Partie am vergangenen Sonntag also beide Teams umso mehr darum bemüht, einen klaren Sieg und drei Punkte einzufahren. In der Anfangsphase machte der TGB Lahr ordentlich Druck und gelangte bereits früh mehr als einmal vor das Tor der Gäste. Diese wusste allerdings darauf zu reagieren und erzielte nach chaotischer Situation im Strafraum der Gastgeber den ersten Treffer des Spiels. Jonas Geiger bekam einen Abpraller vor die Füße, nahm den Ball direkt und versenkte ihn, auch dank glücklichem abfälschen des glücklosen Verteidigers, zum 1:0 (7. Spielminute) im Tor. Nach der Druckphase des TGB nahm die Spielgemeinschaft mit ihrer Führung im Rücken auch immer mehr das gesamte Spielgeschehen in die Hand. Der TGB, nie völlig ungefährlich, musste sich vor der Halbzeitpause auch noch das 2:0 (34.) ansehen, bei dem Amadeus Oestreich-Subat das Kunststück eines direkten Tores vom Eckpunkt gelang.

Weiterlesen: 12. Spieltag | TGB Lahr — SG E.Weiler/Wallburg (0:2) 2:2