27. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Mietersheim (2:0) 8:0

Wir nähern uns langsam dem Ende der Saison und die SG Ettenheimweiler/Wallburg konnte gegen den FC Mietersheim nochmal ordentlich Selbstvertrauen für den Endspurt tanken. Eindeutiger 8:0 Sieg für die SG.

Nach einigen sehr schweren Spielen in den letzten Wochen und zwei Niederlagen in Folge, bei denen die SG immer in der Schlussphase das Spiel noch aus der Hand gab, war etwas anderes als ein Sieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Mietersheim undenkbar. Die Mietersheimer auf der anderen Seite hatten auch reichlich Grund, ein ordentliches Spiel abzuliefern, geht es für sie doch vor allem darum, die ganze Saison nicht völlig sieglos abzuschließen. Und trotzdem startete die Partie eher verhalten und vorsichtig. Die Gastgeber konnten früh das Heft in die Hand nehmen und generierten schon in den ersten Minuten die ein oder andere Chance, waren aber im Abschluss dann zu unsicher und inkonsequent. Nachdem auch die Gäste aus Mietersheim einige Konter fahren konnten, platzte auf Seiten der SG endlich der Knoten mit dem 1:0 (21. Spielminute) durch Remzi Shala. Und wie um die vorher vergebenen Chancen wiedergutzumachen, netzte Shala nur Momente später erneut zum 2:0 (23.). Bis zur Halbzeit fielen keine weiteren Tore, die SG konnte sich aber zumindest sicher aufstellen und war nie ernsthaft in Gefahr für einen Gegentreffer.

Kurz nach der Pause erhöhte Dean Wildt den Vorsprung durch einen platzierten Fernschuss zum 3:0 (48.) und legte den Grundstein für eine torreiche zweite Halbzeit. Die rote Karte für den FC Mietersheim, nach einem Ellenbogenstoß ins Gesicht, öffnete der SG noch weitere Räume. Nach zwei weiteren Treffern von Shala (56., 65.), zwei Treffer durch Amadeus Oestreich-Subat (75., 80.) und dem abschließenden 8:0 (90.) durch Matthias Rehm fand das Spiel zu einem inzwischen längst vorhersagbaren Ende. Die SGEW in vielen Situationen nicht so souverän, wie sie es von sich selbst verlangen. Aber am Ende ein Sieg mit acht Toren, die fast alle schön herausgespielt waren. Der FC Mietersheim somit weiterhin ohne Punkte und nur noch drei Matches zu spielen.

Vorschau: Am kommenden Sonntag in Kürzel wird sicherlich um jeden Punkt gekämpft. Der SF Kürzel konnte erst den SV Heiligenzell mit 2:4 bezwingen und befindet sich in einer äußerst engen Tabellensituation. Ein hartes Pflaster für die SG, auf dem sie zu bestehen haben.