13. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SF Kürzell (2:0) 3:2

Die SG Ettenheimweiler/Wallburg konnte mit dem dritten Sieg in Folge auch gegen den SF Kürzel punkten und festigt sich somit ihren einstelligen Tabellenplatz. Nach ihrer Niederlage gegen Heiligenzell, waren die Spieler des SF Kürzel umso heißer auf einen Sieg in Wallburg, wo man mit drei Punkten am Kontrahenten hätte vorbeiziehen können.

Von Beginn an spielte der SFK einen schnellen Ball nach vorne und machte ordentlich Druck. Während ihrer gewohnt schwachen Anfangsphase hatte die SG hier einiges zu schlucken, konnte aber ohne Gegentreffer langsam selbst ins Spiel kommen. Die Gäste aus Kürzel trotzdem weiterhin das stärkere Team, mit wesentlich mehr Spielanteilen. Entsprechend unerwartet dann das 1:0 (35. Spielminute) durch Amadeus Oestreich-Subat, der nach starker Vorarbeit vom Flügelspieler die wohl erste richtige Chance seines Teams direkt als Tor umsetzen konnte. Dieses Momentum nutzend, ließ die Spielgemeinschaft ihren Gegner keine Zeit auszuruhen. 2:0 (39.) direkt im Anschluss, erneut durch Oestreich-Subat. Fünf Minuten lang schienen die Gastgeber das Spiel in den Händen zu haben, die Kürzler bis zum Halbzeitpfiff aber wieder engagiert bei der Sache, nur eben ohne eigene Treffer.

In der zweiten Halbzeit dann ein weiteres Mal Oestreich-Subat mit dem Treffer zum 3:0 (56.). Der SF Kürzel während des gesamten Spiels mit vielen guten Aktionen und mehr Ballbesitz, aber höchst inkonsequent im letzten Abschluss. Zumindest bis zur Schlussphase, wo auch die Gäste schließlich zum ersten Treffer kamen. 3:1 (75.), als der Ball unhaltbar im Winkel landete. Noch immer mit zwei Toren in Führung hoffte die SG nun immer mehr auf den Schlusspfiff. Weit in der Nachspielzeit sogar der nächste Treffer der Gäste, nach grobem Abwehrfehler seitens der SG, zum 3:2 (94.), was auch den Endstand ergab. Am Ende ein Sieg für die Spielgemeinschaft, der sich durch bloße Effektivität vor dem Tor verdient wurde. Wesentlich weniger gefährdet, holte sich die SG E.weiler/Wallburg 2 ihren 4:1-Sieg gegen den SF Kürzel 2.

Vorschau: Am kommenden Sonntag geht es für die SG nach Schmieheim. Eine Partie, die selbst nach Kreisligaverhältnissen noch als klassisches Lokalderby zu bezeichnen ist. Bei nur drei Punkten Unterschied, ist hier ein packendes Duell zu erwarten.