25. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Oberweier (1:1) 1:1

Am vergangenen Sonntag bekamen die Zuschauer auf dem Sportplatz in Oberweier ein sehr umkämpftes und von beiden Seiten spielstarkes Unentschieden zu sehen, wo die SG Ettenheimweiler-Wallburg garantiert einige überraschen konnte.
Trotz größerer Verletzungsprobleme konnten die Gäste eine starke Truppe auf den Platz bringen, die trotz einer vermeintlichen Außenseiterrolle gegen den SV Oberweier von Anfang an ordentlich aufdrehte. Der SVO war aber alles andere als wehrlos und konnte den Bemühungen der SG zum Trotz eine frühe Führung verwirklichen. Durch einen flachen Freistoß an der Mauer vorbei, gelang Florian Schaudt das 1:0 (8. Spielminute) für die Oberweirer. Sicherlich kein guter Start, gegen den Tabellenvierten, der sowieso als Favorit in die Partie geht und die Relegation vor Augen hat. Die Spielgemeinschaft ließ sich nach diesem Rückschlag aber nicht hängen und konnte von vorne bis hinten mit einer großartigen Gesamtleistung glänzen. Sowohl in Sachen Spielaufbau, als auch im Zweikampfverhalten waren sie den Gastgebern und weite Teile des Spiels überlegen und nutzten kurz vor der Pause auch eine ihrer zahlreichen Chancen. Hannes Moser gelang der Treffer zum 1:1 (45.), ebenfalls durch einen flachen Freistoß an der Mauer vorbei.
Zwar begann die erste Hälfte ähnlich, wie die erste endete und die SG machte weiterhin ordentlich Druck, aber gegen Ende der regulären Spielzeit drückte nun auch der SVO immer mehr Richtung gegnerischem Tor, der große Laufaufwand der SG machte sich langsam konditionell bemerkbar. Trotzdem konnten sie hinten alles dicht halten und ließen kaum etwas wirklich anbrennen. Ganz ähnlich auf der anderen Seite, wo der SV Oberweier durch mehr Offensivanteile entlastet wurde und ebenfalls keinen Treffer mehr kassierte.

Am Ende ein 1:1-Unentschieden, worüber sich die Gastgeber kaum beschweren dürften, auch wenn sie einen Sieg hier erwartet und benötigt hatten.
Im Spiel der zweiten Mannschaften setzte sich der SV Oberweier 2 gegen die SG E.weiler-Wallburg 2 mit 3:2 durch.
Vorschau: Nach diesem sehr guten Match gegen den SVO, kommt am Sonntag nun der SC Kappel nach Ettenheimweiler, die zumindest tabellarisch einen sehr vergleichbaren Gegner abgeben. Es wird sich zeigen, ob die SG ihre vergangene Leistung konstant halten kann, dann zumindest lässt sich ein spannendes und ausgeglichenes Spiel erwarten.