15. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Lahr-West (2:0) 3:1

Zum ersten Mal in der laufenden Saison ein Sonntag mit sechs Punkten für die SG Ettenheimweiler/Wallburg. Für beide Teams ein wichtiger Schritt nach vorne.
Mit dem FC Lahr-West war letztes Wochenende der direkte Tabellennachbar zu Gast auf Wallburger Rasen. Vor dem Spiel noch zwei Punkte vor der SG, war hier für die Lahrer ein Sieg sehr wichtig, um in der Tabelle auf Abstand zu bleiben. Die Gastgeber allerdings kamen starteten gut ins Spiel und konnten sehr früh ein großes Ausrufezeichen setzen. Nach einem Eckball kam Jonas Geiger höher als alle anderen und köpfte das runde Leder ins Tor, zur 1:0 (8. Spielminute) für seine SG. Eckbälle scheinen sich in den letzten Wochen mehr und mehr zu immer wieder torgefährlichen Gelegenheiten für die Spielgemeinschafft zu entwickeln. Der FC ließ sich vom frühen Rückstand nicht sichtbar aus dem Konzept bringen und spielte einen offensiven und schnellen Fußball nach vorne, die SG dabei immer wieder in Bedrängnis bringend. Allerdings war gegen die souverän agierende Viererkette und einen starken Keeper für die Lahrer lange nichts zu holen gewesen. Nach einem schönen Kombinationsspiel an der Außenbahn und hoher Hereingabe, war es dann Remzy Shala von der SG E.weiler/Wallburg, der den Ball per Kopf gerade so über den Torwart im Tor platzierte, 2:0 (36.) für ein bis dahin effizienteres Team.

In der zweiten Halbzeit drehten die elf Spieler aus Lahr noch weiter auf und zeigten großen Laufeinsatz, trotz fehlender Auswechselspieler. Viel Ballbesitz und technisch starke Einzelaktionen brachten ihnen aber doch kein Tor ein, wieder punkteten stattdessen die Gastgeber. Nach vielen vergeben Chancen und einem starken Spiel belohnte sich Amadeus Oestreich-Subat schließlich doch noch mit einem Treffer, den er dann ausgerechnet einem Torwartfehler zu verdanken hatte. Somit 3:0 (67.) für die SG und scheinbar auch schon die Entscheidung. Hartnäckige Gäste ließen aber nicht locker und konnten zumindest mit einem Elfmeter nach Foulspiel den Ball unhaltbar unter die Latte schießen, zum 3:1-Endstand (75.) durch Kevin Schreiber. Nach neunzig Minuten pfiff der Unparteiische, der zwischenzeitlich sichtliche Probleme mit der Leitung des Spiels hatte, einen alles in allem verdienten Sieg für die SG ab.
Mit dem Sieg gegen die SG Nonnenweier-Allmannsweier 3 konnte die SG E.weiler/Wallburg 2 in der Tabelle auf den vierten Platz rücken. Ein denkbar knappes 2:1, bei dem die SG aber besonders in der zweiten Halbzeit zu glänzen wusste.
Vorschau: Am kommenden Sonntag kommt der SV Diersburg nach Wallburg. Im ersten Spiel der Saison konnte die SG hier noch ein Unentschieden rausholen, trotzdem werden die Diersburger tabellarisch bedingt hier als Favoriten auftreten. Gewonnen ist in diesem Spiel aber bis jetzt noch gar nichts.