12. Spieltag | TGB Lahr — SG E.Weiler/Wallburg (0:2) 2:2

Beim TGB in Lahr konnte die SG Ettenheimweiler/Wallburg trotz langer Führung keinen Sieg einfahren. Nach hart umkämpften 90 Minuten am Ende ein gerechtes Unentschieden und einen Punkt für beide Teams.
Denkbar knapp war die Niederlage des TGB gegen Oberweier in der vorherigen Woche, während die SG ebenso eine Niederlage in einem Spiel einstecken mussten, dass durchaus auch anders hätte ausgehen können. In der Partie am vergangenen Sonntag also beide Teams umso mehr darum bemüht, einen klaren Sieg und drei Punkte einzufahren. In der Anfangsphase machte der TGB Lahr ordentlich Druck und gelangte bereits früh mehr als einmal vor das Tor der Gäste. Diese wusste allerdings darauf zu reagieren und erzielte nach chaotischer Situation im Strafraum der Gastgeber den ersten Treffer des Spiels. Jonas Geiger bekam einen Abpraller vor die Füße, nahm den Ball direkt und versenkte ihn, auch dank glücklichem abfälschen des glücklosen Verteidigers, zum 1:0 (7. Spielminute) im Tor. Nach der Druckphase des TGB nahm die Spielgemeinschaft mit ihrer Führung im Rücken auch immer mehr das gesamte Spielgeschehen in die Hand. Der TGB, nie völlig ungefährlich, musste sich vor der Halbzeitpause auch noch das 2:0 (34.) ansehen, bei dem Amadeus Oestreich-Subat das Kunststück eines direkten Tores vom Eckpunkt gelang.

Nur zwei Minuten nach der Pause konnten die Lahrer zurück ins Spiel finden, durch einen sauberen Freistoß über Mauer und Keeper ins Tor der Gäste. Bevor die SG wieder auf Augenhöhe mitspielte, dominierten die Lahrer das Spiel ein gute viertel Stunde lang komplett, während der sie auch den Ausgleichstreffer zum 2:2 (57.) durch erneuten Freistoß erzielen konnten. Im vor allem durch Kampf geprägten Spiel, fielen trotz zahlreicher Chancen auf beiden Seiten keine weiteren Tore mehr. Regnerisches Wetter und dadurch entstandene Platzverhältnisse ließen das Spielgeschehen noch härter werden, als es eh schon gewesen wäre. Am Ende pfiff der Schiedsrichter ein Unentschieden ab, von dem sich beide Teams mehr erhofft hatten, aber durchaus gerechtfertigt ist.
Die SG E.weiler/Wallburg 2 konnte mit ihrem 1:2-Sieg gegen den TGB Lahr 2 nun wieder bis auf den vierten Tabellenplatz vorrücken und schnuppern erneut die Luft der Tabellenspitze.
Vorschau: Gegen den SV Zunsweier am kommenden Wochenende ist die SG nach langem wieder in der Favoritenrolle. Der SVZ wartet noch immer auf einen ersten Sieg. Die SG wiederum kann drei Punkte kaum weniger gut gebrauchen, um sich von den letzten drei Tabellenplätzen zu verabschieden.