10. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Oberweier (0:1) 2:6

Ein über einen recht langen Zeitraum spannendes Spiel, entwickelt sich in Wallburg am Ende zu einem überdeutlichen Sieg für die Gäste aus Oberweier.
Mit ihrem ersten Sieg im Rücken ging es vergangenen Sonntag für die Kicker der SG E.weiler/Wallburg gegen ein ganz anderes Kaliber. Auf dem dritten Platz und in einer überaus engen Tabellensituation konnte sich der SVO hier keinen Patzer erlauben, aus ihrer Sicht ein absoluter Pflichtsieg. Es fing auch denkbar günstig für die Gäste an. Nachdem sie die ersten zehn Minuten guten Druck nach vorne ausübten, zwangen sie den Keeper der SG zum Foul im eigenen Strafraum. Im Laufe dieser Saison schon einige Strafstöße verursacht, musste sich Völker auch bei diesem geschlagen geben. Stefan Nett versenkte den Ball zum 0:1 (10. Spielminute) für den SV Oberweier. Trotz Rückstand schafften es die Lokalmatadore nicht, aus der Defensive heraus zu kommen. Spielsicher und laufstark präsentierte sich der SV eher inkonsequent vor dem Tor und ging mit dem 0:1 in die Pause.

Dem knappen Zwischenstand sei Dank gaben sich die Spieler der Spielgemeinschaft noch nicht auf und brachten nochmal einiges Leben in die Partie, als Remzy Shala, der einmal mehr seine ständige Torgefährlichkeit unter Beweis stellte, den Ausgleich zum 1:1 (59.) erzielen konnte. Ähnlich dominant wie in der ersten Halbzeit, zeigten sich die elf Mann des SVO in den nachfolgenden Minuten auch noch wesentlich sicherer im Abschluss und konnten schließlich einen deutlichen Sieg für sich heraus spielen. Keller, Pilgram, Seidel und Nett konnten allesamt punkten, ein unglückliches Eigentor durch den Kapitän der Gastgeber noch nicht mitgezählt. Der Treffer von Holger Ibig zum 2:5 (81.) bei diesem Zwischenstand auch nur noch eine Randbemerkung. 2:6 dann der Endstand, zugunsten des SV Oberweier.
Immerhin die zweite Mannschaft der SG E.weiler/Wallburg konnte absolut überzeugen. Nach einem eher schwachen Spiel in der letzten Woche, gewannen sie an diesem Spieltag mit 4:1 gegen den SV Oberweier 2.
Vorschau: Am Samstag geht es für die SG nach Kappel, wo sie einiges wieder gut machen können. Nach ihrem 0:3-Sieg gegen den TuS Mahlberg, werden die Kappler aber sicherlich zur Serie ansetzen wollen und nur schwer zu schlagen sein.