24. Spieltag | SVE — FC Lahr-West (3:1) 3:2

Nach der letzten Auswärtspleite in Mahlberg traf man am 24. Spieltag zu Hause auf die Mannschaft des FC Lahr-West. Da diese aufgrund einer Mannschaftsumstrukturierung die zweite Mannschaft zurückziehen mussten, hatte unsere Reserveelf erneut ein spielfreies Wochenende und man konnte mit einer breiten Bank und einigen Zuschauern aus den eigenen Reihen diese Partie bestreiten.

Zu Beginn der Partie kamen beide Mannschaften gut ins Spiel und nach einer Phase des Abtastens verschäften die SVE-Jungs ihre Offensivbemühungen. In der 19. Minute fehlten nur Zentimeter zur verdienten Führung, das Aluminium machte unserem Stürmer einen Strich durch die Rechnung. Wie so oft in dieser Saison folgte auf ein kleines Hochgefühl sofort ein Dämpfer. Nach verlorenem Laufduell und einem perfekten Schnittstellenball gingen die Gäste nur zwei Minuten später mit 0:1 in Führung. Zum Glück gelang es der Mannschaft diesen Rückstand sofort aus den Köpfen zu bekommen. Die Antwort folgte in der 25. Spielminute. Unser Flügelersatzmann Hess setzte sich sehenswert durch und legte den Ball perfekt in den Rücken der Abwehr. Dort schloß Trainer Giedemann überrumpelt von der Präzision der Vorlage nur zu einem Lattenaufsetzter ab. Jedoch zeigte diese Aktion ihre Wirkung. Die Gäste schienen sichtlich angeknockt und kassierten zwei Minuten später dann den verdienten Ausgleichtreffer. Nach einem hohen Ball von rechts setzte unsere Sturmspitze hierbei brachial seinen Körper ein und verwandelte kaltschnäutzig zum 1:1. Weitere zwei Minuten später konnte erneut Baumann zur Führung abschließen. Eine Kopfballhereingabe verwandelte er direkt und tunnelte dabei sogar den chancenlosen Gästekeeper. In der 35. Minute glänzte Julian "der Spargel" Windecker durch eine Traumflanke und Giedemann verwandelte nach eigener Brustvorlage zum 3:1 Pausenstand. Besonders zu erwähnen gilt es auch die hervorragende Leistung unseres Torhüters, der über die gesamte Partie mehrmals seinen Kasten sehenswert sauber hielt.


Nach der Pause kam die SVE-Elf nur langsam wieder in Tritt. In der 49. Minute musste man einen Gegentreffer hinnehmen. Erst ab der 54. Minute konnte man, nach gewohnt verschlafenem Anfang, wieder vereinzelt Druck auf das gegnerische Tor erzeugen. Jedoch wollten die Gäste aus Lahr nicht aufgeben und spielten sich weitere Chancen heraus. In der 68. und 80. Minute gelang es den Lahr-Western erneut unsere Abwehr auszuhebeln und Torhüter Wittmer bewies seine Qualitäten. Auch Stürmer Baumann half des öfteren hinten aus und so hatte man kaum mehr nennenswerte Offensivaktionen für die Heimelf zu verzeichnen. "Halleluja, das Ding ist über die Zeit", nach 93 Minuten beendete der Unparteiische die Partie beim Endstand von 3:2.

Mit dieser konsequenten Leistung aller 14 Spieler konnte man am heutigen Tag die Punkteausbeute der Saison verdoppeln. Eine gute Chancenverwertung und ein Sahnetag des Keepers ließ die Fans und die Spieler heute jubeln. Hoffentlich kann die Mannschaft im kommenden Spiel in Heiligenzell an diese Leistung anknüpfen, dann ist dort bestimmt auch etwas zu holen.