2. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Ottenheim (0:1) 0:5

Zweiter Spieltag in der Kreisliga B4 und der FC Ottenheim spielt sich bei der SG Ettenheimweiler/Wallburg auf den ersten Tabellenplatz. Mit einem haushohen Sieg im Auftaktspiel, konnten die Ottenheimer vergangenen Sonntag mit breiter Brust nach Wallburg kommen. Die SG auf der anderen Seite hatte einiges wiedergutzumachen und gingen entsprechend beherzt in die Partie gegen den vermeintlichen Favoriten. Es entwickelte sich ein durchaus ansehnliches Spiel, bei dem die Gäste aber immer einen Schritt schneller und einen Tick sicherer waren, als die Spielgemeinschaft. Kevin Krieg erzielte recht früh den ersten Treffer zum 0:1 (10. Spielminute) für seinen FCO, was auch der Zwischentand bis zur Pause blieb.

Weiterlesen: 2. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Ottenheim (0:1) 0:5

1. Spieltag | SV Oberweier — SG E.Weiler/Wallburg (2:0) 8:1

Auftakt der Kreisliga B IV, mit der SG E.weiler/Wallburg zu Gast beim SV Oberweier, wo die Oberweirer gleich ein Ausrufezeichen setzen konnten. 
In ihrer letzten Begegnung während der zurückliegenden Saison trennten sich die beiden Teams mit einem Unentschieden, weshalb hier ein ausgeglichenes Spiel durchaus zu erwarten gewesen wäre. Allerdings machten die Gastgeber schnell klar, wer hier das Spiel in die Hand nehmen will. Nach einem frühen 1:0 (4. Spielminute) durch Niklas Oertel spielte der SVO weiterhin offensiv und ballsicher und landete immer wieder vor dem Tor SG. Jeffrey Mootz erhöhte schließlich auf 2:0 (20.) und brachte sein Team damit in eine sehr gute Ausgangssituation. Die Spielgemeinschaft zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht geschlagen und sichtlich bemüht, eigene Akzente zu setzten, was aber bis zur Halbzeitpause nicht wirklich gelang. 
Direkt im Anschluss auf die Pause konnten Mootz und Braun in kürzester Zeit auf 4:0 (46., 50.) für den SV Oberweier erhöhen, was dann auch jeglichen Widerstand seitens der SG E.weiler/Wallburg gebrochen hatte. Zumindest eine gewisse Effizienz legten die Gastgeber an den Tag, als Tim Wangler nach einer Flanke von außen den einzigen Torschuss seines Teams zum 4:1 (57.) versenkte, sein erstes Tor für diese Mannschaft. Nach einem unglücklichen Eigentor (57.) und drei weiteren Treffern der Spieler Lehmann, Schaudt und Mootz (61., 82., 90.) gewann der SV Oberweer selbst in dieser Höhe noch völlig verdient mit 8:1. Die SG war von Anfang bis Ende nicht in der Lage, ihr eigenes Spiel aufzuziehen und dem Kontrahenten in Sachen Passspiel oder Zweikampfstärke die Stirn zu bieten. 

Weiterlesen: 1. Spieltag | SV Oberweier — SG E.Weiler/Wallburg (2:0) 8:1

28. Spieltag | SV Zunsweier — SG E.Weiler/Wallburg (0:0) 0:4

Kein sehr glanzvolles Spiel, am vergangenen Freitag beim SV Zunsweier, aber für die SG E.weiler/Wallburg bleiben am Ende zumindest drei Punkte liegen.
Nach vier Punkten in zwei Spielen in der Woche zuvor, konnten die Zunsweirer, in der Tabelle recht abgeschlagen, ihr Punktekonto gleich verdoppeln. Mit dieser starken Woche im Rücken wollten sie natürlich auch gegen die SG etwas mitnehmen, um ihren starken Lauf in Gang zu halten. Die Spielgemeinschaft konnte in den vergangenen Wochen allerdings auch absolut überzeugen und gingen selbstbewusst in diese Partie. Eine gute Grundlage also, für ein ansehnliches Spiel. Eine gute Grundlage, von der man leider lange wenig zu sehen bekam. Während die Gäste aus Ettenheimweiler und Wallburg mit viel Ballbesitz glänzten, konnten sie doch kaum einen richtigen Spielaufbau vorantreiben. Der SVZ auf der anderen Seite konzentrierte sich von Anfang an auf mögliche Kontersituationen und störte vor allem das Spiel der SG, womit diese kaum zurechtkam. Direkt vor der Pause dann eine womöglich spielentscheidende Situation, als ein Spieler der Gastgeber wegen Tätigkeit mit rot vom Platz musste und die Verhältnisse damit änderte.

Weiterlesen: 28. Spieltag | SV Zunsweier — SG E.Weiler/Wallburg (0:0) 0:4

30. Spieltag | FC Lahr-West — SG E.Weiler/Wallburg (0:1) 2:1

Am vergangenen Wochenende ging für die Kreisliga B4 das Jahr zu Ende. An diesem letzten dreißigsten Spieltag ging es für die SG Ettenheimweiler/Wallburg zum FC Lahr-West, wo beide Teams ihre Saison möglichst positiv beenden wollten. Gelungen ist das nur den Lahrern.

Die Gastgeber vom FC Lahr-West gaben von Anfang an das Tempo auf dem Feld vor. Mit viel Laufeinsatz und gleichzeitig dominantem Ballbesitz drückten sie konstant in Richtung der SG, die hinten aber lange dicht halten konnte. Und nicht nur das, nach einem Freistoß in den Strafraum konnte die Spielgemeinschaft sogar in Führung gehen. Hannes Moser erwischte einen fast schon unmöglichen Ball hinter seinem Rücken und konnte somit die 0:1-Führung (20. Spielminute) erzielen. Von diesem Treffer beflügelt, drehte die SG kurzzeitig auf, bis zum Ende der ersten Halbzeit hatten aber wieder die Lahrer die klare Oberhand auf dem Feld, auch weil sie gefühlt jeden Zweikampf im Mittelfeld gewannen.

SG-Keeper André Völker war der Hauptverantwortliche für die langanhaltende Führung seines Teams. Wo die Spieler auf dem Feld nicht an die Leistung der vergangenen Wochen anknüpfen konnten, spielte er eine großartige Partie. Zwanzig Minuten vor Schluss dann aber doch noch der Ausgleichstreffer der Heimmannschaft. Suntu Khan erzielte das langerwartete 1:1 (69.) und Tamba Jawneh folgte kurz darauf mit seinem 2:1 (74.). Plötzlich in Rückstand geraten, löste die Spielgemeinschaft ihre Viererkette auf, um vorne mehr Druck auszuüben. Ein Vorhaben, das spürbaren Erfolg hatte. In der Schlussphase des Spiels konnten die Gäste sich gleich mehrere Großchancen erspielen, welche aber immer wieder in letzter Instanz scheiterten. Am Ende ein verdienter 2:1-Erfolg für den FC Lahr-West, die damit nochmal einen Tabellenplatz nach oben klettern konnten.

Weiterlesen: 30. Spieltag | FC Lahr-West — SG E.Weiler/Wallburg (0:1) 2:1

27. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — TGB Lahr (0:0) 3:1

Nach einer spannungsgeladenen und emotionalen Partie gegen den TGB Lahr, konnte die SG E.weiler/Wallburg am Muttertag alle Punkte bei sich zuhause lassen.
Nach konstant guten Leistungen in den vergangenen Wochen war es für die Spielgemeinschaft unbedingt an der Zeit, daraus auch mal einen Sieg resultieren zu lassen. Der TGB spielt aber auch eine gute Rückrunde und lies sich über weite Strecken des Spiels nicht kleinkriegen. Beide Teams setzten viel auf lange Bälle in die Spitze, konnten aber auf beiden Seiten während der gesamten ersten Hälfte ihren jeweiligen Kasten sauber halten. Die SG während den ersten 45 Minuten mit etwas mehr Spielanteilen aber, ähnlich wie die Woche zuvor, mit kaum gefährlichen Torchancen.
Ein ganz anderes Spiel entwickelte sich nach der Pause, als der TGB auf eine deutlich offensivere Ausrichtung umschwenkte. Vorne mit nun deutlich mehr Druck, machten sie dafür hinten Räume frei, die von den Gastgebern genutzt werden konnten. Trotzdem war es eine Standardsituation, welche zum ersten Tor des Matches führte. Hannes Moser köpfte den Ball nach einem Eckball ins Tor zum 1:0 (68. Spielminute), wobei man durch einen ungünstigen Abfälscher fast schon von Eigentor reden kann. Die verstärkte Offensive der Lahrer Gäste zahlte sich kurz darauf allerdings ordentlich aus, als Melih Gürsoy nach einem Pass durch die Schnittstelle den Ausgleich zum 1:1 (72.) erzielte. Wallburger Torgarant Remzi Shala entschied dann das Spiel in den letzten zehn Minuten für seine Mannschaft, nachdem er nach dem 2:1 (80.) auch gleich das 3:1 (83.) im Tor versenkt hatte. Gerade in dieser torreichen Schlussphase wurde der Ton auf dem Platz immer rauer, was auch dem Unparteiischen keinen leichten Job bescherte.

Weiterlesen: 27. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — TGB Lahr (0:0) 3:1