Spielbericht E–Jugend 4. Spiel Rückrunde 08.04.2017 TGB Lahr – SVE 2:5 (1:0)

Erneut waren wir Gast bei einem uns unbekannten Gegner. Mit der Fehleranalyse der letzten Spiele im Kopf wollten wir heute optimal starten und ein und ein gutes Spiel abliefern. Der Start war dann allerdings alles andere als optimal. Die erste Halbzeit stand wieder im Zeichen unseres typischen Problems, dass wir in der ersten Halbzeit weder wach noch konzentriert sind. Die Mannschaft machte insgesamt einen sehr phlegmatischen Eindruck. Die Folge war ein frühes Gegentor in der 3. Minute. Nach diesem Rüttler wurde es dann insgesamt etwas besser, doch waren wir trotz zwei super Torchancen (ein Ball knallte an die Latte, der andere ging knapp am Pfosten vorbei) weit von unserer Form entfernt. Die Pause kam dann goldrichtig für uns – von der Hitze erholen und  die Motivation wieder finden.

Die zweite Halbzeit begann dann so, wie wir uns das vorgestellt haben. Die Mannschaft war nicht mehr zu erkennen. Sie war motiviert, hatte Lust zu spielen, hatte Biss in ihren Aktionen und fing an miteinander zu spielen. Schon in der 28. Minute trug das Engagement Früchte. Franz Förderer  konnte nach einem tollen Zuspiel von Laurent Armbruster den Ausgleich erzielen. Das haben die Spieler gebraucht und nun kamen sie in den Spielfluss. In der 33. Minute gelang Laurent Armbruster das 2:1. Mit wunderschönen Pässen in die Tiefe wurde die Lahrer Abwehr immer wieder ausgespielt. Nach einer Aufforderung von Leon Herr kam solch ein Pass von Laurent in seinen Lauf und er konnte den Ball in der 38. Minute über den Torwart hinweg zum 3:1 ins gegnerische Tor befördern. Ein identischer Angriff der Beiden nur zwei Minuten später brachte uns das 4:1. Die Lahrer waren nun sichtlich aus dem Konzept, hielten jedoch dagegen. Ein harmloses Schüsschen auf uns Tor brachte dem Gegner in der 44. Minute jedoch einen unerwarteten Torerfolg zum 4:2.

Der rollende Ball rutschte unserem Torwart unglücklich durch die Hände und fand so den Weg ins Tor – ein Gastgeschenk an unseren Gegner . Auch das kann passieren, was jedoch keine entscheidende Auswirkung auf das Ergebnis hatte. Zum Ausgleich dafür traf Laurent nach Zuspiel von Franz in der 46. Spielminute noch einmal zum 5:2 Endstand. Die Hitzeschlacht konnten wir nach einer erneuten tollen Moral und super Arbeit in der 2. Halbzeit eindeutig für uns entscheiden, was dem Ego der ganzen Mannschaft und dem Punktekonto gut tut.

 

Weiter so!!

 

Das Trainerteam der E-Jugend

Alexandra & Volker Herr