Spielbericht E – Jugend 3. Spiel Rückrunde Altenheim - SVE

Beim Spiel gegen den uns noch unbekannten Gegner Altenheim waren wir mit dem Anpfiff sofort mitten im Geschehen. Der SVE startete durch und hatte bereits in den ersten Minuten einige Chancen. Doch der Gegner drehte den Spieß einfach um, spielte die noch nicht ganz wache Abwehr aus und nutzte gleich die erste Chance zum 1:0 in der 3. Minute.

Diesen Hammer musste die Mannschaft erst verdauen. Wir kämpften weiter und erarbeiteten uns weitere Chancen, bis Laurent Armbruster in der 12. Minute endlich den Ausgleich zum 1:1 erzielte.

Jetzt sollten weitere Tor her. Die Jungs und Mädels kämpften und rannten weiter, hatten viele Möglichkeiten, doch der Ball fand den Weg ins Tor nicht. Einige Bälle gingen vor dem gegnerischen Kasten verloren, viele landeten am Pfosten, der Latte, beim Tormann oder eben daneben. Es war für die Zuschauer wie für die Trainer ein sehr aufreibendes Spiel und die vergebenen Torchancen zum Haare raufen. Kurz vor der Pause konnte Altenheim noch einen gefährlichen Schuss auf unser Tor abgeben, den Tormann Franz Förderer jedoch super parierte uns somit einen erneuten Rückstand des SVE verhindern konnte.

Die zweite Halbzeit begann wieder stark vom SVE und diesmal konnte Leon Herr in der 28. Minute den Treffer zum 1:2 versenken. Jetzt keimte die Hoffnung auf, die spielerische Überlegenheit in ein entsprechendes Ergebnis umzuwandeln. Doch leider war es mit dem Abschluss wie verhext – „das Runde wollte nicht in das Eckige“. Jetzt schlichen sich auch noch Abwehrfehler ein und das Spiel stand auf der Kippe. Und tatsächlich konnte Altenheim in der 43. Minute einen Abwehrfehler zum 2:2 nutzen. Der Krimi ging weiter und die Szenen wiederholten sich … der SVE traf das Tor nicht. Kurz vor dem Spielende konnte Franz noch einmal glänzen und das 2:2 halten. Der Schlusspfiff war eine Erlösung.

Leider spiegelt das Ergebnis nicht den Spielverlauf, aber nur wer mehr Tore erzielt kann die Punkte ernten...

Auch aus dieser kurzweiligen, kämpferischen und aufregenden Begegnung können wir wieder einige lehrreiche Schlüsse für die weiteren Spiele ziehen.

Was unsere Mannschaft aber immer wieder auszeichnet ist die Moral nicht aufzugeben … egal wie es läuft!

 

Das Trainerteam der E-Jugend

Alexandra & Volker Herr