Spielbericht E – Jugend 2. Spiel Rückrunde SVE - Kippenheimweiler

Bei sonnigem und windigem Frühlingswetter traten unsere Gäste mit der Minimalbesetzung an.

Das Spiel begann auf beiden Seiten recht verhalten und die Spieler tasteten sich ab. Nach ein paar Minuten verlagerte sich das Spiel in die Hälfte von Kippenheimweiler. In der 10. Minute stand Leon Herr goldrichtig und konnte den Ball zum 1:0 ins Tor lenken. Die Mannschaft ließ nun nicht locker und stürmte weiter. Es boten sich weiter viele Chancen, doch leider ging der Ball oft unnötig verloren oder das Quäntchen Glück beim Torschuss fehlte. In der 18. Minute setzte sich dann unser Stürmer Marvin Petsch geschickt durch und konnte mit einem strammen Schuss das 2:0 markieren. Danach drehte der SV Ettenheimweiler auf. Die Spieler hatten Spaß und wollten mehr. Leon Herr wuselte sich durch die gegnerische Abwehr und traf in der 20. Minute erneut zum 3:0. Die Gäste wurden nun regelrecht überrumpelt und mussten nur eine Minute später erneut einen Treffer von Leon zum 4:0 einstecken.

Da der SV Kippenheimweiler einen personellen Engpass hatte und keine Auswechselspieler zur Verfügung standen, kamen die Gäste nun auch noch konditionell unter Druck. Sie kämpften jedoch tapfer gegen die Sturmläufe und Schüsse des SVE an. In der letzten Spielminute kam Tim Schaudel frei vor das Tor und konnte zum 5:0 Pausenstand erhöhen.

In der zweiten Halbzeit wollten wir natürlich an die tolle Leistung der Ersten anknüpfen. Der Gegner versuchte immer wieder die Stürmer zu stören und am Torschuss zu hindern. In der 30. Minute kam dann auch noch Pech für den Gegner ins Spiel, als ein abgewehrter Torschuss  von Leo Billharz vom eigenen Abwehrspieler unglücklich zum 6:0 ins Tor gelenkt wurde.

Danach hielten unsere Jungs die Abwehr und den Schlussmann der Gegner zwar permanent in Atem, doch leider blieben wieder viele Chancen ungenutzt. Allerdings muss man auch erwähnen, dass die Zuschauer auch wunderschöne Kombinationen zu sehen bekamen, die aber oft nicht mit Erfolg gekrönt waren. In der 38. + 45.  Minute gelang Laurent Armbruster dann noch ein Doppelschlag zum 8:0 Endstand. Unser Tormann war diesmal weitgehend arbeitslos und konnte seinen Kasten sauber halten.

Gegen einen insgesamt schwächeren Gegner (ohne Auswechselkader) haben wir gute Aktionen und Abschlüsse gezeigt, allerdings wäre hier noch mehr drin gewesen, insbesondere für unser Torverhältnis.

Wir werden an unserer Effizienz  und am konsequenten Abschluss arbeiten – der nächste Gegner wird uns bestimmt mehr abverlangen.

 

 

Das Trainerteam der E-Jugend

Alexandra & Volker Herr