27. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Mietersheim (2:0) 8:0

Wir nähern uns langsam dem Ende der Saison und die SG Ettenheimweiler/Wallburg konnte gegen den FC Mietersheim nochmal ordentlich Selbstvertrauen für den Endspurt tanken. Eindeutiger 8:0 Sieg für die SG.

Nach einigen sehr schweren Spielen in den letzten Wochen und zwei Niederlagen in Folge, bei denen die SG immer in der Schlussphase das Spiel noch aus der Hand gab, war etwas anderes als ein Sieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Mietersheim undenkbar. Die Mietersheimer auf der anderen Seite hatten auch reichlich Grund, ein ordentliches Spiel abzuliefern, geht es für sie doch vor allem darum, die ganze Saison nicht völlig sieglos abzuschließen. Und trotzdem startete die Partie eher verhalten und vorsichtig. Die Gastgeber konnten früh das Heft in die Hand nehmen und generierten schon in den ersten Minuten die ein oder andere Chance, waren aber im Abschluss dann zu unsicher und inkonsequent. Nachdem auch die Gäste aus Mietersheim einige Konter fahren konnten, platzte auf Seiten der SG endlich der Knoten mit dem 1:0 (21. Spielminute) durch Remzi Shala. Und wie um die vorher vergebenen Chancen wiedergutzumachen, netzte Shala nur Momente später erneut zum 2:0 (23.). Bis zur Halbzeit fielen keine weiteren Tore, die SG konnte sich aber zumindest sicher aufstellen und war nie ernsthaft in Gefahr für einen Gegentreffer.

Weiterlesen: 27. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Mietersheim (2:0) 8:0

26. Spieltag | SV Heiligenzell — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 4:2

Zweimal in Führung reichte für die SG Ettenheimweiler/Wallburg gegen den SV Heiligenzell nicht aus, am Ende siegten die Gastgeber aus Heiligenzell deutlich mit 4:2.
Nachdem sich beide Teams in den Anfangsminuten etwas abgetastet hatten, übernahm die Spielgemeinschaft langsam aber sicher die Kontrolle über das Spielgeschehen. Wesentlich gefährlicher in ihrer Vorwärtsbewegung drückte die SG zunehmend stark in Richtung Tor des SVH. Nach einer gespielten viertel Stunde belohnte Sturmspitze Amadeus Oestreich-Subat diese Bemühungen mit dem ersten Treffer der Partie zum 0:1 (15. Spielminute). Trotz leichter Favoritenrolle plötzlich im Rückstand, waren die Spieler aus Heiligenzell im Zugzwang und fanden auch besser ins Spiel hinein, die SG aber noch immer eine Nasenspitze vornedran. Während eines vielversprechenden Angriffs der Gastgeber konnte ein Verteidiger der SG noch rechtzeitig an den Ball kommen, beförderte diesen dabei aber unglücklich in das eigene Tor, keine Chance für den Keeper. Wieder bei ausgeglichenem Spielstand wollte die SG zwingend einen weiteren Treffer erzielen, um dem Spielverlauf gerecht zu werden. Ein Vorhaben, das in der ersten Halbzeit nicht mehr gelang.

Weiterlesen: 26. Spieltag | SV Heiligenzell — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 4:2

24. Spieltag | FSV Altdorf 2 — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 2:2

Nach spannenden 90 Minuten in Altdorf, in denen beide Teams einmal in Führung lagen, ein Unentschieden, bei dem vor allem die Gäste der SG Ettenheimweiler/Wallburg jubelten. Von Beginn an in hochoffensiver Ausrichtung machten die Gastgeber des FSV Altdorf 2 viel Druck nach vorne. Mit immer wieder langen Bällen und einer geschickt ausgespielten Viererkette brachten die Altdorfer die SG bereits früh in Bedrängnis. Trotzdem waren es Gäste, welche bereits in der Anfangsphase dem Spiel überraschend in ihren Stempel aufdrückten. Nach einem Freistoß und einem daraufhin missglückten ersten Torschuss, bekam Holger Ibig den Abpraller vor die Füße und versenkte den Ball zum 0:1 (07. Spielminute) für sein Team. Der FSVA2 damit unerwartet im Zugzwang, womit sie aber sichtlich souverän klarkamen. Ständige Ausbrüche über die Flanken wurden immer wieder gefährlich und schließlich gelang Ruven Hunn nach einem solchen Angriff der ersehnte Ausgleichstreffer zum 1:1 (37.). Ein Zwischenstand, der bis zur Halbzeit auch von beiden Teams verwaltet wurde. Nach der Pause drückten die Altdorfer gnadenlos Richtung Tor der Gäste, welche sich aber lange halten konnten. Ein verletzungsbedingter Wechsel nach dem Anderen machte diese Aufgabe für die Spielgemeinschaft allerdings nicht einfacher. Ungefähr 20 Minuten in der zweiten Halbzeit gelang den Altdorfern dann, was eigentlich längst erwartet war, Thorsten Stückle erzielte den Treffer zum 2:1 (67.). Das Spiel noch lange nicht aufgegeben, schalteten die Gäste während der Schlussphase zum ersten Mal selbst in den Offensivmodus und konnten damit gleich zeigen, dass auch sie in der

Weiterlesen: 24. Spieltag | FSV Altdorf 2 — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 2:2

25. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — TuS Mahlberg (2:1) 2:4

Vergangenen Sonntag war in Ettenheimweiler wieder Derby angesagt, soweit man in der Kreisliga B von Derbys sprechen kann. Die SG Ettenheimweiler/Wallburg und der TuS Mahlberg trennten sich mit einem Sieg in letzter Minute für die Gäste aus Mahlberg.
Ein schon sehr früh recht hitziges und zweikampfbetontes Spiel wurde bereits nach wenigen Minuten noch umkämpfter, Hannes Günther erzielte das 0:1 (12. Spielminute) und brachte die SG unerwartet früh in Rückstand. Dabei hatten die Kicker der Spielgemeinschaft während der zweiten Halbzeit, besonders nach dem frühen Treffer durch Günther, das Spiel weitestgehend unter Kontrolle. Mit kontrolliertem Pressing und einem schnellen Offensivspiel kreierten sie zahlreiche Chancen, was sich auch bald auszahlte. Remzi Shala konnte eine Flanke von der Außenlinie verwerten und erzielte somit den Ausgleich zum 1:1 (19.). Zahlreiche Torszenen später, unter anderem auch von den auf Konter basierenden Mahlbergern, konnte der Keeper der Gäste einen hohen Ball nicht richtig festhalten. Kapitän Jonas Geiger war zur Stelle, diesen Fehler direkt zu bestrafen. Somit 2:1 (26.) für die SG. In den folgenden zwanzig Minuten dieser Halbzeit spielte sich die Partie immer mehr vor dem Tor der Mahlberger ab, die SG verpasste es aber, ihre Führung weiter auszubauen.

Weiterlesen: 25. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — TuS Mahlberg (2:1) 2:4

19. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Kappel (1:0) 2:1

Nach einem Fußballkrimi sondergleichen verteidigt die SG Ettenheimweiler/Wallburg ihr Tor bis zum bitteren Ende und erkämpft sich drei Punkte gegen den SC Kappel. Drei Tage nach ihrem letzten Spieltag und drei Tage vor dem Spiel am Ostersamstag trafen am Mittwoch die Teams der Spielgemeinschaft und des SC Kappels in Ettenheimweiler aufeinander. Zwar nur ein Platz unterschied, doch der SC zu diesem Zeitpunkt immerhin neun Punkte vor der SG. Rein tabellarisch spielte der Direktvergleich also nur eine nebensächliche Rolle. Allerdings befinden sich beide Teams unabhängig voneinander in einer sehr engen Tabellensituation mit mehreren anderen Teams und benötigten unbedingt einen Sieg, um ihren Stand zu festigen. Die Gäste aus Kappel starteten gut in die Partie und machten früh Druck nach vorne, konnten aber die Viererkette auf der anderen Seite kaum überwinden. Bereits früh im Spiel vor allem auf Kontersituationen beschränkt, konnte die Spielgemeinschaft zuerst kaum gefährlich werden, aber Amadeus Oestreich-Subat hatte andere Vorstellungen. Nach einem kleinen Sololauf durch zwei Verteidiger überwand er schließlich auch den Torwart und erzielte das wichtige 1:0 (16. Spielminute) für die SGEW. Beflügelt von diesem Treffer wurde die SG daraufhin wesentlich präsenter im Spielgeschehen, die Kappler aber unterm Strich noch immer mit mehr Ballbesitz.

Weiterlesen: 19. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Kappel (1:0) 2:1