19. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Kappel (1:0) 2:1

Nach einem Fußballkrimi sondergleichen verteidigt die SG Ettenheimweiler/Wallburg ihr Tor bis zum bitteren Ende und erkämpft sich drei Punkte gegen den SC Kappel. Drei Tage nach ihrem letzten Spieltag und drei Tage vor dem Spiel am Ostersamstag trafen am Mittwoch die Teams der Spielgemeinschaft und des SC Kappels in Ettenheimweiler aufeinander. Zwar nur ein Platz unterschied, doch der SC zu diesem Zeitpunkt immerhin neun Punkte vor der SG. Rein tabellarisch spielte der Direktvergleich also nur eine nebensächliche Rolle. Allerdings befinden sich beide Teams unabhängig voneinander in einer sehr engen Tabellensituation mit mehreren anderen Teams und benötigten unbedingt einen Sieg, um ihren Stand zu festigen. Die Gäste aus Kappel starteten gut in die Partie und machten früh Druck nach vorne, konnten aber die Viererkette auf der anderen Seite kaum überwinden. Bereits früh im Spiel vor allem auf Kontersituationen beschränkt, konnte die Spielgemeinschaft zuerst kaum gefährlich werden, aber Amadeus Oestreich-Subat hatte andere Vorstellungen. Nach einem kleinen Sololauf durch zwei Verteidiger überwand er schließlich auch den Torwart und erzielte das wichtige 1:0 (16. Spielminute) für die SGEW. Beflügelt von diesem Treffer wurde die SG daraufhin wesentlich präsenter im Spielgeschehen, die Kappler aber unterm Strich noch immer mit mehr Ballbesitz.

Weiterlesen: 19. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Kappel (1:0) 2:1

23. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Friesenheim (2:1) 2:2

Nach einem ständigen Hin und Her über 90 Minuten trennten sich die Teams der SG Ettenheimweiler/Wallburg und des SC Friesenheim am Ende mit einem 2:2-Unentschieden. Am 23. Spieltag nur von drei Punkten getrennt, war sowohl für die SG als auch für den SCF in dieser Partie einiges zu holen. Die Gäste aus Friesenheim starteten etwas stärker in das Spiel und nahmen die Initiative in die Hand. Bereits in der Anfangsphase rettete Keeper Gregor Baumann seine Mannschaft vor einem frühen Rückstand. Nicht viel später war er dann aber machtlos, als Marius Beiser einen Fehlpass der Verteidiger ausnutzte und den Ball zum 0:1 (18. Spielminute) versenken konnte. Kaum zu Ende gejubelt, der plötzliche Ausgleichstreffer. Torgarant Remzi Shala nahm die Sache alleine in die Hand und lies einen Spieler nach dem anderen stehen, bis er schließlich das 1:1 (19.) erzielte. Von dieser Aktion aufgeweckt, kam auch der Rest der Spielgemeinschaft richtig in Fahrt und übernahm langsam aber sicher die Kontrolle auf dem Spielfeld. Erneut war es Shala, der dem heimischen Publikum Grund zur Freude bot, mit seinem Treffer zum 2:1 (24.). Bis zum Ende der ersten Halbzeit behielt die SG weitestgehend die Oberhand und kreierte weitere Chancen, konnte aber nicht erneut Einnetzen. Nach einem guten Start in die zweite Halbzeit baute die SG hier langsam ab und gab dem SC Friesenheim immer mehr Platz zur Entfaltung.

Weiterlesen: 23. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Friesenheim (2:1) 2:2

21. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Kippenheimweiler (1:0) 5:0

Nach großen Startschwierigkeiten und einer dementsprechend äußerst wackeligen Anfangsphase, konnte die SG Ettenheimweiler/Wallburg am Ende noch überzeugende drei Punkte gegen den SV Kippenheimweiler gewinnen. Als vermeintlicher Favorit und auf eigenem Rasen startete die Spielgemeinschaft sehr schwach in diese Partie. Die Gäste aus Kippenheimweiler konnten jeden Angriff auf ihr Tor unterbinden und nutzten die vielen Fehler der Gastgeber konsequent aus. Zumindest bis direkt vor dem Tor, wo mal der Keeper und mal ein Verteidiger das 0:0 gerade noch retten konnten. Je länger das Spiel ging, desto mehr fand die SG aber auf den Platz zurück und nahm bis zum Ende der ersten Halbzeit an einem zu dem Zeitpunkt recht ausgeglichenen Spiel teil.

Weiterlesen: 21. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Kippenheimweiler (1:0) 5:0

22. Spieltag | FV Langenwinkel 2 — SG E.Weiler/Wallburg (2:0) 3:1

Beim FV Langenwinkel 2 musste die SG Ettenheimweiler/Wallburg ihre erste Niederlage des laufenden Kalenderjahres einstecken, verdientes 3:1 für die Gastgeber. Drei Siege in den letzten drei Spielen und davor ein Unentschieden gegen den Tabellenzweiten. Mit dieser Bilanz im Rücken fuhr die Spielgemeinschaft selbstsicher nach Langenwinkel, wurde aber bereits direkt nach Anpfiff auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Michael Marz nutzte einen fahrlässigen Abwehrfehler der Gäste aus und konnte bereits beim ersten Angriff des Spielgeschehens eine Führung für sein Team zum 1:0 (1. Spielminute) verwirklichen. Sichtlich bemüht, diesen Fehler wieder auszugleichen, konnte die SG auch in den folgenden Minuten kaum mit dem FVL2 mithalten. Nicht nur kamen die Gastgeber wesentlich besser mit den schlechten Platzbedingungen zurecht, auch zeigten sie sich technisch und kämpferisch von einer spürbar stärkeren Seite als ihre Kontrahenten. Martin Ratkiewcz gelang dann auch das 2:0 (37.) nach einem Freistoß, welcher unglücklich in der Mauer abgefälscht wurde. Direkt vor dem Pausenpfiff nochmal die SG mit einer riesen Chance vor dem Tor und der großen Möglichkeit, das Spiel doch noch in ihre Richtung zu biegen, der Ball segelte aber aus zwei Metern Entfernung über das Tor.

Weiterlesen: 22. Spieltag | FV Langenwinkel 2 — SG E.Weiler/Wallburg (2:0) 3:1

20. Spieltag | FC Lahr-West — SG E.Weiler/Wallburg (0:1) 0:4

Ein über weite Strecken sehr offenes Spiel konnte die SG Ettenheimweiler/Wallburg gegen den FC Lahr-West am Ende noch absolut souverän für sich entscheiden.
Vor dem letzten Spieltag war der FC ganze vier Plätze vor der SG, dabei trennten die zwei Teams nur zwei Punkte. Eine Tabellensituation, in der sich keine Mannschaft einen Fehler erlauben darf, hier zählt jeder Punkt. Dementsprechend entschlossen starteten die Spieler auch in die Partie, es entwickelte sich bereits in der Anfangsphase ein spielstarkes und laufintensives Match. Während der ersten halben Stunde bestimmten vor allem die Mittelfeldakteure beider Teams das Spielgeschehen, wirklich brenzlig wurde es nur selten. Der erste Treffer durch die Gäste dann nach einem Standard, Dean Wildt konnte für die Spielgemeinschaft den wichtigen Führungstreffer zum 0:1 (34. Spielminute) erzielen. Direkt im Anschluss an diesen Treffer wurde allerdings ein Spieler der Gäste des Platzes verwiesen, was die Euphorie der Führung spürbar dämpfte. In den folgenden Minuten mehrten sich die Chancen auf beiden Seiten zusehends, es ging aber mit 0:1 in die Pause.

Weiterlesen: 20. Spieltag | FC Lahr-West — SG E.Weiler/Wallburg (0:1) 0:4