30. Spieltag | TGB Lahr — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 4:5

Letztes Spiel der Saison und die SG Ettenheimweiler/Wallburg beendet nach einem nervenaufreibendem 4:5-Sieg beim TGB Lahr eine erfolgreiche Runde. Ein letztes Mal noch Gas geben, ein letztes Mal auf den Platz, bevor es in die wohlverdiente Sommerpause geht. Mit dieser Einstellung gingen einige Mannschaften letzte Woche in den Spieltag, so auch die beiden Teams in Lahr. Nach einem ersten Abtasten, schien die SG die Partie in die Hand nehmen zu wollen, konnte das aber nur teilweise erfolgreich umsetzen. Zumindest bi zum ersten Treffer, als Tim Wangler einen langen Ball vor dem Keeper erreichte und diesen über ihn zum 0:1 (16. Spielminute) köpfte. Spätestens ab diesem Zeitpunkt fiel die leichte Überlegenheit der Gäste aber auch bereits in sich zusammen, der TGB macht ordentlich Druck. Allieu Jallow nutzte einen von vermehrt auftretenden Abwehrfehlern und versenkte den Ball zum 1:1-Ausgleichstreffer (24.). Bis zur Pause konnten keine weiteren Tore mehr erzielt werden, die Gastgeber aus Lahr hatten das Geschehen aber über weite Strecken unter Kontrolle. Ein Eindruck, der sich bald in der zweiten Hälfte bestätigte, Musa Sarr erhöhte zum 2:1 (53.). Auf dem Papier als Favorit gehandelt, sah sich die SG in einer unerwarteten Situation, kurz nach ihrem eingetretenen Rückstand wurde diese sogar noch verschärft. Durch ein Eigentor zum 3:1 in der 57. Spielminute hatte der TGB Lahr alle Karten in der Hand.

Weiterlesen: 30. Spieltag | TGB Lahr — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 4:5

29. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Schmieheim (1:0) 2:2

Derbytime in Wallburg, beim Spiel der SG Ettenheimweiler/Wallburg gegen den SV Schmieheim. Ein Derby, das man zumindest in den letzten dreißig Minuten auch ordentlich spüren konnte. Am Ende konnte sich dann aber keines der Teams über einen Sieg freuen.
Ungewollt spät der Anpfiff des Heimschiris, da der offizielle Unparteiische nicht auf dem Sportplatz erschienen ist. Eine Verspätung, die bei den Schmieheimern womöglich stärker an den Nerven zehrte, die SG kam deutlich besser ins Spiel hinein. Es ging auch nur wenige Minuten, bi hier ein erster Treffer erzielt werden konnte. Remzi Shala nutzte die Unachtsamkeit seines Gegenspielers aus, schnappte sich den Ball erzielte ein frühes 1:0 (6. Spielminute) für die Gastgeber. Nach diesem Patzer wachten der SVS sichtlich auf und fand seinen Weg in Spielgeschehen, über einen Großteil der ersten Halbzeit kann man von einer ausgeglichenen Partie reden. Keeper Gregor Baumann rettete auf der Linie vor dem drohenden Ausgleichstreffer, große Chancen der SG scheiterten auf anderen Spielfeldseite vor allem durch fehlende Konsequenz im Abschluss. So ging es mit knappem Vorsprung zur Pause in die Kabinen.
Wo in der ersten Hälfte noch die Gastgeber die besseren Chancen hatten, übernahm der SV Schmieheim nach der Pause diese Rolle. Ihre bis dahin größte Chance dann ein Elfmeter, welcher vom Schützen souverän versenkt wurde, somit der Ausgleich von 1:1 (53.). Bisher noch in ruhigen Bahnen verlaufend, wurde das Spiel in den folgenden Minuten zunehmend härter und emotionaler. Der SC Schmieheim zwar nicht dominierend, aber alles in allem die stärkere Mannschaft. Eine viertel Stunde vor Schluss dann nach einer unübersichtlichen Situation im Strafraum der Gastgeber der Treffer durch Pierre Granzow zum 1:2 (75.), mit dem die SG stark unter Druck geriet. Gute zehn Minuten später dann der Pfiff zum Strafstoß für die Spielgemeinschaft, welcher auf dem Platz heiß diskutiert wurde und auch noch einen Platzverweis für den SV mit sich zog.

Weiterlesen: 29. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Schmieheim (1:0) 2:2

27. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Mietersheim (2:0) 8:0

Wir nähern uns langsam dem Ende der Saison und die SG Ettenheimweiler/Wallburg konnte gegen den FC Mietersheim nochmal ordentlich Selbstvertrauen für den Endspurt tanken. Eindeutiger 8:0 Sieg für die SG.

Nach einigen sehr schweren Spielen in den letzten Wochen und zwei Niederlagen in Folge, bei denen die SG immer in der Schlussphase das Spiel noch aus der Hand gab, war etwas anderes als ein Sieg gegen den abgeschlagenen Tabellenletzten aus Mietersheim undenkbar. Die Mietersheimer auf der anderen Seite hatten auch reichlich Grund, ein ordentliches Spiel abzuliefern, geht es für sie doch vor allem darum, die ganze Saison nicht völlig sieglos abzuschließen. Und trotzdem startete die Partie eher verhalten und vorsichtig. Die Gastgeber konnten früh das Heft in die Hand nehmen und generierten schon in den ersten Minuten die ein oder andere Chance, waren aber im Abschluss dann zu unsicher und inkonsequent. Nachdem auch die Gäste aus Mietersheim einige Konter fahren konnten, platzte auf Seiten der SG endlich der Knoten mit dem 1:0 (21. Spielminute) durch Remzi Shala. Und wie um die vorher vergebenen Chancen wiedergutzumachen, netzte Shala nur Momente später erneut zum 2:0 (23.). Bis zur Halbzeit fielen keine weiteren Tore, die SG konnte sich aber zumindest sicher aufstellen und war nie ernsthaft in Gefahr für einen Gegentreffer.

Weiterlesen: 27. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FC Mietersheim (2:0) 8:0

28. Spieltag | SF Kürzell — SG E.Weiler/Wallburg (0:1) 0:2

In einer über weite Strecken ausgeglichenen Partie konnte sich die SG Ettenheimweiler/Wallburg gegen die SF Kürzell durchsetzen. Am vergangenen Sonntag war die SG bei den Sportfreunden in Kürzell zu Gast. Das Spiel startete gleich mit hohem Tempo, die Teams gönnten sich hier keine Einfindungsphase. Nach den ersten Spielminuten konnten sich die Gäste als überlegeneres Team herauskristallisieren, wobei die Kürzeller zu keinem Zeitpunkt völlig ungefährlich waren. Trotzdem drückte die Spielgemeinschaft stärker Richtung Tor, was nach fast einer halben Stunde dann auch im ersten Treffer resultierte. Amadeus Oestreich-Subat setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und schoss Richtung Tor. Der Keeper konnte den Ball nur noch unglücklich von seinem Bein abprallen lassen, der Ball landete im Netz zum 0:1 (28. Spielminute). Direkt im Anschluss an diesen Treffer, schalteten die SF Kürzell einen Gang nach oben und konnten über den Rest der ersten Halbzeit eine ähnliche Überlegenheit aufbauen, wie sie zuvor die SG hatte. Im Gegensatz zu ihren Kontrahenten konnten die Gastgeber diese Druckphase nicht für einen zählbaren Treffer nutzen.

Weiterlesen: 28. Spieltag | SF Kürzell — SG E.Weiler/Wallburg (0:1) 0:2

26. Spieltag | SV Heiligenzell — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 4:2

Zweimal in Führung reichte für die SG Ettenheimweiler/Wallburg gegen den SV Heiligenzell nicht aus, am Ende siegten die Gastgeber aus Heiligenzell deutlich mit 4:2.
Nachdem sich beide Teams in den Anfangsminuten etwas abgetastet hatten, übernahm die Spielgemeinschaft langsam aber sicher die Kontrolle über das Spielgeschehen. Wesentlich gefährlicher in ihrer Vorwärtsbewegung drückte die SG zunehmend stark in Richtung Tor des SVH. Nach einer gespielten viertel Stunde belohnte Sturmspitze Amadeus Oestreich-Subat diese Bemühungen mit dem ersten Treffer der Partie zum 0:1 (15. Spielminute). Trotz leichter Favoritenrolle plötzlich im Rückstand, waren die Spieler aus Heiligenzell im Zugzwang und fanden auch besser ins Spiel hinein, die SG aber noch immer eine Nasenspitze vornedran. Während eines vielversprechenden Angriffs der Gastgeber konnte ein Verteidiger der SG noch rechtzeitig an den Ball kommen, beförderte diesen dabei aber unglücklich in das eigene Tor, keine Chance für den Keeper. Wieder bei ausgeglichenem Spielstand wollte die SG zwingend einen weiteren Treffer erzielen, um dem Spielverlauf gerecht zu werden. Ein Vorhaben, das in der ersten Halbzeit nicht mehr gelang.

Weiterlesen: 26. Spieltag | SV Heiligenzell — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 4:2