9. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Friesenheim (2:0) 4:2

Nach mehrwöchiger Zwangspause konnte die SG Ettenheimweiler/Wallburg am vergangenen Sonntag den SC Friesenheim auf heimischem Rasen begrüßen – und feierte gleich den ersten 6-Punkte-Spieltag ihrer Saison.
Nach dem verpatzten Saisonstart der SG, bisher nur ein Sieg gegen das Tabellenschlusslicht auf dem Konto, war die Pause vielleicht genau das notwendige Mittel für einen ordentlichen Neustart. Dean Wildt markierte schon kurz nach Anpfiff der Partie, welche Ziele sich die SG hier gesetzt hatte. Nach einer Hereingabe von außen versenkte er den Ball zum 1:0 (3. Spielminute). Weitere zwanzig Minuten investierten die Gastgeber viel in die Offensive und kreierten zahlreiche Chancen, konnten aber lange nichts Zählbares mehr herausholen. Spätestens in der Mitte der ersten Halbzeit konnte auch der SC Friesenheim richtig Fußfassen, der Keeper der SG musste sein Können unter Beweis stellen. Vor der Pause dann der Strafstoß für die SG, der vom Kapitän Jonas Geiger zum 2:0 (43.) im Netz platziert wurde.

Nach der Pause waren es die Friesenheimer, die besser aus der Kabine kamen und ordentlich Druck ausübten. Gleich zwei Strafstöße für die Gäste waren die Folge, die beide von Tim Bohnert zum 2:1 (52.) und 2:2 (57.) versenkt wurden. Nach diesem plötzlichen Ausgleich konnte die Spielgemeinschaft ihre schwache Phase allerdings wieder abschütteln und brachte durch erste Wechsel auch nochmal frischen Wind auf den Platz. Der kurz zuvor eingewechselte Manuel Rehm war es dann auch, der aus scharfem Winkel den Ball zum 3:2-Führungstreffer (53.) einnetzte. Zahlreiche erfolglose Chancen später waren die Spieler des SCF gegen Spielende immer mehr zur Offensive gezwungen, um den Rückstand wieder aufzuholen. Wildt konnte die so herausgerückte Verteidigung schon an der Mittellinie überlaufen und beendete die Partie mit seinem zweiten Treffer zum 4:2 (91.). Nicht über 90 Minuten konsequent überlegen, aber unter Strich ein verdienter Sieg für die SGEW.
Den ersten Sieg der Saison feierte zuvor die SG Ettenheimweiler/Wallburg 2 im Vorspiel gegen den SC Friesenheim 2. Den Zuschauern wurde hier ein äußerst umkämpftes 3:2 geboten.


Vorschau: Der Spielgemeinschaft stehen nun gleich drei englische Wochen vor der Brust, um die ausgefallenen Spiele nachzuholen. Den Anfang macht der der SC Kuhbach-Reichenbach am Sonntag, gefolgt vom SF Kürzel am Dienstag darauf. Zwei äußerst schwere Partien, wo die SG auf ihrer Leistung vom vergangenen Spieltag aufbauen muss, um bestehen zu können.