6. Spieltag | SV Kippenheimweiler — SG E.Weiler/Wallburg (0:3) 1:3

Der SV Kippenheimweiler zieht im Kellerduell gegen die SG Ettenheimweiler/Wallburg den Kürzeren und muss die rote Laterne auch ins nächste Spiel mitnehmen.


Trotz der bisher eher weniger erfolgreichen Saison sah sich die SGEW am vergangenen Sonntag in Kippenheimweiler selbst als Favorit und wollte das Heft früh in die Hand nehmen. Ein Unternehmen, das augenscheinlich auch gelang, nach dem Schuss von Valentin Weber grätschte Julian Windecker den Ball zum 0:1 (12. Spielminute) über die Torlinie, die Gäste somit früh in Führung. Nur wenige Minuten später bekam Hannes Moser einen Abpraller im Strafraum des SVK vor die Füße und erhöhte auf 0:2 (15.). Wohl wissend, dass hier noch lange nichts vorbei ist, drängte die SG weiter nach vorne. Den Gästen wurde kein großes Fußballfest geboten, aber die Spielgemeinschaft machte konsequent Druck und zeigten sich als die bessere Mannschaft. Kapitän Jonas Geiger konnte die Führung schließlich noch in der ersten Halbzeit weiter ausbauen, mit einem Strafstoß zum 0:3 (38.).

In der zweiten Halbzeit verlor die Partie viel Tempo und besonders aufseiten der SG, die bisher das Spiel fest in der Hand hatte, schlichen sich unablässig Fehler im Aufbauspiel ein. Fehler, durch die auch der SV Kippenheimweiler endlich zu Chancen kam und den Keeper der SG mehrfach forderte. Nicht unerwähnt bleiben kann hier auch der Schiedsrichter, der während der gesamten zweiten Halbzeit mit sehr ungewöhnlichen Prioritäten durchgriff und den Spielfluss im Minutentakt unterbrach. Wo die Gäste in den zweiten 45 Minuten torlos blieb, konnten die Kicker des SVK immerhin auch einen Strafstoß herausholen, der von Maurice Haist souverän zum 1:3 (75.) verwandelt wurde und schließlich auch den über 90 Minuten gerechtfertigten Endstand markierte.


Vorschau:
Am kommenden Sonntag ist der SV Münchweier zu Gast in Ettenheimweiler, um einmal mehr dieses Lokalderby auszutragen. In der vergangenen Saison waren beide Teams gleichauf auf den Plätzen 4 und 5, in der laufenden Runde haben wiederum beide Teams mit Startschwierigkeiten zu kämpfen. Eine spannende Partie ist zu erwarten.