12. Spieltag | FC Ottenheim — SG E.Weiler/Wallburg (0:2) 2:2

Beim FC Ottenheim legte die SG Ettenheimweiler/Wallburg einen starken Start hin und ging selbstsicher in die Pause. Nach Rückschlägen in der zweiten Hälfte dann am Ende ein Unentschieden, über das sich keines der beiden Teams so richtig freuen konnte.


In offensiver Ausrichtung ging es schon früh zur Sache, der FCO hatte bis vor diesem Spieltag nicht umsonst den treffsichersten Sturm der Liga. Eingenetzt hatte dann aber trotzdem zuerst die SG. Nach einem Foulspiel im Strafraum der Gastgeber nahm Kapitän Jonas Geiger den Ball an sich und verwandelte den Strafstoß zum frühen 0:1 (7. Spielminute). Sehr schnell entwickelte sich ein zweikampfbetontes und hartes Spiel, was durch das rutschige Geläuf nach anhaltendem Regenwetter nur noch verstärkt wurde. Erneut war es dann ein Strafstoß, der die Führung der Gäste weiter ausbauen konnte. Remzi Shala musste vor dem Tor vom Keeper grob gestoppt werden und nahm die Verantwortung danach selbst in die Hand. Nach seinem Treffer vom Elferpunkt dann der 0:2-Zwischenstand (35.). Trotz Chancen auf beiden Seiten ging es nach kräftezehrenden 45 Minuten damit auch in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann denkbar schlecht für die Spielgemeinschaft. Ein grober Abwehrfehler wurde von Marc Walter eiskalt ausgenutzt, der alleine aufs Tor zulaufen und das ersehnte 1:2 (46.) für sein Team erzielen konnte, was dem FC Ottenheim ordentlich Aufwind gab. Nochmal eine Wendung des Spielgeschehens dann nicht viel später, als Fabio Del Deo in seinem sechsten Spiel für die SG zum zweiten Male des Platzes verwiesen wurde, die Gäste in den folgenden 40 Minuten nur noch zu zehnt auf dem Platz. Der Trainer reagierte mit einer wesentlich defensiveren Ausrichtung, die Devise hieß „Ergebnis halten“. Dank einiger Konter und war die SG nach wie vor gefährlich, wurde aber über einen Großteil der Zeit stark unter Druck gesetzt, der FCO hatte mehr und mehr die Zügel in der Hand. Nach einem Eckball dann erneut Walter mit seinem Treffer zum 2:2, nachdem ein Abpraller vom Tormann glücklich vor seinen Füßen landete. Trotz großer Bemühungen und einer äußerst laufintensiven Spielweise auf beiden Seiten konnte an diesem Remis nicht mehr geschüttelt werden, ein hart umkämpfter Punkt für beide Mannschaften.
Die SG Ettenheimweiler/Wallburg 2 konnte gegen den FC Ottenheim 2 nicht bestehen und unterlag mit 2:0.


Vorschau:
Nach diesem Unentschieden ist die SG auf den dritten Tabellenplatz gerutscht, aber noch immer nur einen Sieg zur richtigen Zeit von der Spitze entfernt. Wollen sie diesen Stand nicht verlieren, dürfen sie am Sonntag gegen einen starken SV Kippenheim nichts liegen lassen. Der SVK musste selbst auch eine Niederlage einstecken ist sicher heiß auf die kommende Partie.