3. Spieltag | SV Heiligenzell — SG E.Weiler/Wallburg (2:3) 3:6

Dreimal konnte der SV Heiligenzell ausgleichen, am Ende setzten sich die Kicker der SG Ettenheimweiler/Wallburg aber durch nahmen einen deutlichen Sieg mit nach Hause.
Ihrer sonst immer recht schwachen Anfangsphase zum Trotz startete die SGEW am vergangenen Sonntag sehr überzeugend in die Partie in Heiligenzell. Sich ihrer vermeintlichen Favoritenrolle bewusst, spielte die SG einen schnellen Fußball nach vorne und konnte besonders über die Außenbahn vielversprechende Chancen kreieren. Der erste Treffer dann nicht völlig unerwartet, als Dean Wildt aus einer schwierigen Vorlage aus zwanzig Metern ins Tor schoss, 0:1 (21. Spielminute) für die Gäste. Wie aus dem Nichts dann aber nur wenige Minuten später der Ausgleich des SH Heiligenzell, als Daniel Kittel einen Abwehrfehler ausnutzte und das 1:1 (26.) erzielte. Die Zuschauer hatten kaum Luft geholt, da gab es auch schon den nächsten Treffer der Spielgemeinschaft zu bejubeln, Remzi Shala brachte die Spielgemeinschaft mit seinem 1:2 (30.) erneut in Führung, das versprach ein torreiches Spiel zu werden. Ein Versprechen, das sich Waldemar Steinbach zu Herzen nahm. Dieser konnte dem überrumpelten Keeper im Zweikampf den Ball abnehmen und sorgte sogleich für den nächsten Gleichstand zum 2:2 (30.). Direkt vor der Pause war es erneut Shala, der mit dem 2:3 (45.) wieder dafür sorgte, dass der Spielstand auch den Spielverlauf widerspiegelte.

In der zweiten Halbzeit präsentierte sich die SG zunächst schwächer, wie noch vor der Pause. Kittel konnte schnell den dritten Ausgleich zum 3:3 (47.) versenken und in den folgenden zwanzig Minuten waren zwei Teams auf Augenhöhe auf dem Platz. Matthias Rehm war es, der den Knoten aufseiten der SG zum Platzen brachte, mit seinem Volley zum 3:4 (73.). Danach drehte die SG wieder auf, zeigte sich ähnlich überlegen wie in der ersten Halbzeit und verzichtete auch auf die individuellen Abwehrfehler. Die Treffer von Fabian Kiser zum 3:5 (80.) und Shala zum 3:6 (91.) beendeten die Partie mit dem Sieg für die Gäste der SGEW.
Die SG Ettenheimweiler/Wallburg 2 war an diesem Spieltag zu Gast beim DJK Offenburg, wo sich beide Teams nach einem 3:3 mit einem Punkt zufriedengeben mussten.


Vorschau: Am Samstag steht für die Spielgemeinschaft wieder ein heißes Lokalderby auf der Agenda, es geht zum SV Münchweier. Beide Teams in der jungen Saison noch ungeschlagen, werden hier alles in die Waagschale werfen müssen, was sie zu bieten haben.