2. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — TuS Mahlberg (0:0) 2:1

In einem hart umkämpften Spiel gegen den TuS Mahlberg konnte die SG Ettenheimweiler/Wallburg mit etwas Glück und viel Durchhaltevermögen ihren ersten Saisonsieg einfahren. Bei hochsommerlichen Temperaturen und vor einer beachtlichen Zuschauerkulisse lieferten sich beide Teams einen harten Kampf um jeden Ball. Die Gäste aus Mahlberg starteten etwas besser in die Partie und versuchten über eine sehr offensive Ausrichtung von Anfang an Druck auszuüben. Nach den ersten Minuten fand die Spielgemeinschaft allerdings gut ins Spiel, es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Das laufintensive Spiel der Gäste wurde von der SG angenommen, über weite Strecken konnten sich die Teams gegenseitig neutralisieren. Mit nur sehr vereinzelten Torchancen ging es mit einem 0:0 in die Pause.

In der zweiten Hälfte drehten die Gäste nochmal ordentlich auf und schienen das Spielgeschehen auf ihre Seite zu bringen. Umso größer dann der Rückschlag, als ausgerechnet der Kapitän und Abwehrchef der Mahlberger nach einem unglücklichen Rückpass den Ball über den Keeper und ins eigene Tor schoss, 1:0 (57. Spielminute) nach diesem Eigentor. Die SG konnte das Momentum leider nicht für sich nutzen, der TuS Mahlberg weiterhin eine Spur überlegen. Entsprechend hart erarbeitet dann der Ausgleichstreffer zum 1:1 (75.) durch Kevin Giessler. Weiterhin voll auf Sieg spielend, änderte der Treffer wenig an der offensiven Ausrichtung der Mahlberger. Die Gastgeber auf der anderen Seite standen deutlich tiefer und agierten hauptsächlich über schnelle Konter. Ein solcher Konter war es dann auch, der das Spiel erneut wendete. Nach Hereingabe vom zuvor eingewechselten Julian Windecker versenkte Remzi Shala den Ball zum 2:1 (89.) kurz vor Schluss im Netz. Somit ein Sieg für das Team mit etwas weniger Spielanteilen, das aber bis zum Schluss alles in die Waagschale geworfen und hat und nie eingeknickt ist. Die SG Ettenheimweiler/Wallburg 2 konnte nach einer äußerst brenzligen, ersten Halbzeit ihren eigenen Kasten sauber halten und den TuS Mahlberg 2 in der zweiten Halbzeit endgültig bezwingen. 6:1 für die Reserve der Spielgemeinschaft.

Vorschau: Am kommenden Sonntag geht es für die SG nach Heiligenzell. Aktuell noch ohne Punkte gibt der SV Heiligenzell kein gutes Bild ab. Aber nach nur zwei Spieltagen sollte nicht vorschnell geurteilt werden, die SG wird sich auf alles gefasst machen müssen.