14. Spieltag | SVE — SV Schmieheim (0:2) 0:4

Mit dem SV Schmieheim waren am 14. und somit zweitletzten Spieltag der Hinrunde die Mannschaften aus dem Nachbarort in Ettenheimweiler zu Gast. Vergangene Partien konnten meist trotz der besseren Tabellensituation nur knapp für uns entschieden werden. In der aktuellen Tabelle stehen die Gäste aus Schmieheim mit bereits 12 Punkten auf ihrem Konto deutlich besser und halten somit den Anschluss an das Tabellenmittelfeld. An diesem kühlen Herbsttag trieb es nur wenige heimische Zuschauer auf den Sportplatz, auch der Ettenheimweilermer Rasen freut sich zunehmend mehr auf die Erholung in der Winterpause, zumal er unter der Woche auch mutwilligen Beschädigungen durch das Befahren eines Autos ausgesetzt war.
In der Vorpartie verlor die Ersatztruppe des SVE mit 1:11.

Die Begegnung der ersten Mannschaften startete pünktlich um 14:30 und ließ zu Beginn jegliche Highlights vermissen. Beide Mannschaften gingen kein Risiko ein und kamen daher auch nicht zu erwähnenswerten Torgelegenheiten. Wie schon so oft in dieser Saison machte ein individueller Fehler den Unterschied und ließ die Partie in eine Richtung kippen. Ein schwacher Flachpass des Gegners auf unser Tor landete in der 30. Minute im SVE-Netz, nachdem er unter dem Fuß unseres Keepers durchrutschte. Die schlechten Platzbedingungen im Fünfmeterraum trugen maßgeblich zu dem Malheur und der unverdienten Führung bei. Das Momentum lag vor der Halbzeit ein bisschen mehr auf Seiten der Gäste. In der 38. Minute schlug die Abseitsfalle der heimischen Abwehrkette wegen eines unaufmerksamen Gliedes fehl und somit konnte die Schmieheimer Offensive mit drei Mann vor unserem Torwart nach einem Querpass zum 0:2 Pausenstand verwandeln.


Nach der Pause fand die heimische Offensive leider weiterhin nur wenig Zugriff um das Spiel noch einmal zu drehen. Die Schmieheimer schienen jedoch auch mit der Führung zufrieden zu sein und stellten sich hinten rein.  Zehn Minuten vor dem Ende der Partie verstärkte man noch einmal den Drang auf das gegnerische Tor und gewährte aber damit auch mehr Raum für Konter von Seiten der Schmieheimer. In der 87. und 91. Minute machten die Schmieheimer ihren Sieg perfekt. Beide Gegenstoßtore waren mit einem Foul und einer Abseitssituation durch fragwürdige Entscheidungen des Schiedsrichters eingeleitet worden. Unser Schlussmann konnte auch mit einem beherzten Herauskommen nichts mehr an den beiden Toren und damit dem 0:4 Endstand verhindern.

So endet ein Spiel, dass eigentlich keinen Sieger verdient hatte unglücklicherweise mit 0:4 für die Gäste aus Schmieheim. Es bleibt bei den schmalen drei Punkten aus dem Sieg gegen Mietersheim. Am kommenden Spieltag geht es nach Lahr auf den berüchtigten Acker der TGB.