16. Spieltag | SV Schmieheim — SVE (0:0) 0:0

Nach der Niederlage gegen Kappel wollte man gegen Schmieheim vieles besser machen. Vor allem einen Torabschluss, den man gegen Kappel vermissen ließ, wollte man in Schmieheim finden. Leider kam jedoch zuerst der SV Schmieheim vor das Tor von Gregor Baumann, der für den SVE im Tor stand. Der Weitschuss flog allerdings weit neben dem Gehäuse durch. Der SVE kam auch immer wieder durch die Löcher der Schmieheimer Abwehr. Allerdings konnten auch die Blauroten ihre Chancen nicht nutzen und vergaben die meist ab dem Strafraum.

 

So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause. In der 2. Spielhälfte war das Bild fast das Gleiche, der Spielaufbau hackte, allerdings konnte man das Bemühen nicht absprechen. Zu Torchancen kam es trotzdem nur selten. Die erste nennenswerte Torchance hatte aber der SV Schmieheim, der nach einem Fehlpass frei auf das SVE Tor zulaufen konnte. Der Schmieheimer Stürmer scheiterte allerdings am Keeper des SVE Baumann. Dann kam der SVE zu seiner besten Chance. Nach einem guten Ball von Giedemann konnte Schwendemann bis vor den Torwart kommen. Schwendemann schob den Ball am Torwart und leider auch am langen Pfosten durch. Danach räumte der Torwart Schwendemann zwar einfach ab, die Pfeife des Schiri blieb allerdings stumm. Nach dieser riesigen Chance bot sich den Zuschauern wieder das gewohnte Bild, die Mannschaft wollte, aber konnte aus unerklärlichen Gründen nicht.

 

Fazit
Das Spiel in Schmieheim war fast wie in Kappel. Die Verteidigung war also wieder nicht das Problem des SVE, allerdings ist man nach vorne nicht ganz so gefährlich wie man es sich wünscht. Wenn man den Toresschluss nicht sucht, kann man ihn auch nicht finde, aber wenn das Aufbauspiel nur bis zur Mittellinie klappt ist es auch ein Torabschluss schwer zu finden. Nun muss man gegen die Reserve des FV Sulz etwas besser verteidigen und wie im Hinspiel Tore machen, dann kann es auch
mit dem ersten 3er in der Rückrunde klappen.