15. Spieltag | SVE — SC Kappel (0:1) 0:2

Nach der Vorbereitung, die man mit einer guten Trainingsbereitung beginnen konnte, wollte man gegen Kappel die Niederlage aus der Hinrunde wettmachen. Leider konnte man in der Vorbereitung aus Gründen der Platzverhältnissen und einer Absage des Gegners nur ein Vorbereitungsspiel spielen. Dies war jedoch nicht von Bedeutung, da die Mannschaft, die gegen den SC Kappel auf dem Platz stand sowieso noch nicht eingespielt war.

 

Das Spiel begann recht kämpferisch, allerdings ohne nennenswerte Torchance für eine der Mannschafte; die meisten Weitschüsse der Kappler waren entweder zu hoch angesetzt oder flogen weit am Gehäuse von Baumann durch. Nach einem schnellen Dribbling schoss Schiff nicht wie erwartet aufs Tor sondern flankte in den Strafraum, so dass Sohm recht frei zum Kopfball kam und diesen auch gekonnt verwandelte. Bis zur Pause gab es dann weder für den SVE noch für die Gäste aus Kappel nennenswerte Torchancen und so ging es mit einem 0:1 in die Halbzeit.

 

Nach dem Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern gewohntes Bild. Die Kappler hatten mehr Ballkontakte ohne aber wirkliche Chancen zu erspielen. Zweimal musste der gute Torwart Baumann nach Weitschüssen noch eingreifen. Gegen Ende wollte man es nun doch noch einmal wissen und öffnete hinten die Abwehrkette. Leider wurden die Bemühungen nicht belohnt, stattdessen konnte der SC Kappel in der Nachspielzeit den 0:2 entstand erzielen.

 

Fazit
Kämpferisch war die Leitung ok. Leider konnte man nicht den Zug zum Tor entwickeln, den es nötig hat, um Tore zu schießen. Wenn der Kappler Torwart keine Bälle in seinen Strafraum bekommt, darf man sich nicht wundern, wenn man keine Tore schießt. Nächte Woche sollte man gegen den SV Schmieheim gewinnen, um nicht den letzten Platz der Tabelle zu belegen. Mit einem Sieg könnte man dann sogar unter Umständen Kippenheimweiler in der Tabelle überholen.