20. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SC Kuhbach/R. (0:4) 0:6

Heute ist unsere SG gegen den SC Kuhbach-Reichenbach in Ettenheimweiler angetreten.
Unsere 2. Mannschaft wurde fast das komplette Spiel von den engagierten Gästen hinten rein gedrückt und konnte lediglich durch einige Konter für Entlastung sorgen. Genau solche Konter haben schlussendlich das Spiel dann für unsere SG entschieden! Kurz vor Ende der Partie schoss Benjamin Koß den Siegtreffer. Zuvor traf Marco Bogdanski zum Ausgleich.

Nachdem die erste Garde am vorherigen Sonntag bei der TGB durch eine eindeutige Fehlentscheidung, welche zu einem Elfmeter führte, um den verdienten Sieg gebracht wurde, traf man heute auf den Ligaprimus.
Entsprechend ist der SC aus Kuhbach-Reichenbach auch aufgetreten. Nur wenige Aktionen unserer SG konnten für Entlastung sorgen. So konnte ein super herausgespielter Angriff über Valentin Weber von Marius Paul nicht erfolgreich vollendet werden. Der Ausgleich blieb zu diesem Zeitpunkt leider aus.
Anschließend fand man leider nicht in die Spur. Fehlender Einsatz und unkonzentriertes Passspiel führte in der Folge dazu, dass man es dem Gast leicht machte einige Tore nachzulegen. So stand es zur Halbzeit bereits 0:4.

Nach einer taktischen Umstellung stand man dann etwas stabiler, was jedoch nicht verhinderte, dass man weitere zwei Treffer hinnehmen musste.

Der Endstand von 0 zu 6 war somit leider gerechtfertigt.

21. Spieltag | SV Kippenheim — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 2:1

Das Spiel gegen das Spitzenteam aus Kippenheim, ging knapp mit 2:1 verloren.
Nach der Klatsche gegen den Tabellenprimus aus Kuhbach-Reichenbach und dem spielfreien Osterwochenende, war man gegen Kippenheim auf Wiedergutmachung aus.

Von Beginn an war man hellwach und konnte bereits nach drei Minuten den Führungstreffer erzielen. Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite, konnte unser Goalgetter Valentin sehenswert zum 0:1 einnetzen. Der SV Kippenheim antwortete mit wütenden Angriffen und unsere Defensive musste Schwerstarbeit verrichten. Allerdings schaffte man es immer wieder sich aus der Umklammerung zu befreien. Die bestehenden Kontermöglichkeiten wurden jedoch zu überhastet abgeschlossen.
In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann der Rückschlag. Nach einem unnötigen Foul an der Torauslinie, zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt. Kippenheim ließ sich diese Chance nicht nehmen und Hildmann verwandelte sicher zum 1:1. Anschließend ging es direkt in die Kabine.

Weiterlesen: 21. Spieltag | SV Kippenheim — SG E.Weiler/Wallburg (1:1) 2:1

15. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Schmieheim (0:0) 2:0

Nach der Winterpause startete die SG E-Weiler/Wallburg erfolgreich in die Rückrunde. Im Derby gegen Schmieheim konnte man einen 2:0 Erfolg einfahren. Ein Treffer von Kapitän Jonas Geiger und ein skurriles Eigentor sicherten den insgesamt verdienten Heimerfolg. Bei schwierigen Platzverhältnissen und böigem Wind, entwickelte sich ein von Taktik geprägtes Spiel. Klare Torchancen waren Mangelware. So ging es mit einem Leistungsgerechten 0:0 in die Pause.


Nach der Halbzeit konnte die SG mehr Spielanteile verbuchen und nach 65 Minuten war es dann passiert. Nach einem Eckball von Jannik Greiff, kam unser „Capitano“ Jonas Geiger am langen Pfosten völlig freistehend zum Kopfball und versenkte die Kugel zum vielumjubelten Führungstreffer. Anschließend erhöhte die Mannschaft aus Schmieheim die Schlagzahl, doch die Defensive hielt dem Druck stand. Man merkte der Heimelf an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte und die gesamte Mannschaft war unheimlich Präsent in den Zweikämpfen. Lediglich bei Standardsituationen musste man die ein oder andere brenzlige Situation überstehen.
Nach 80 Minuten machte dann der Gegner selbst, den Deckel auf die Partie. Nach einem Zuckerpass des eingewechselten Rick Kampfmann, tauchte Valentin Weber allein vor dem Gästekeeper auf und spitzelte den Ball an diesem vorbei. Ein mitgelaufener Abwehrspieler wollte die Kugel vor der Linie noch klären, versenkte sie aber zur Überraschung für alle, im eigenen Netz. 10 Minuten Später war Schluss.

Weiterlesen: 15. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — SV Schmieheim (0:0) 2:0

18. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FV Dinglingen (1:1) 1:2

Das Spiel gegen die Top-Mannschaft aus Dinglingen, ging knapp mit 2:1 verloren.


Wie schon die Spiele zuvor, musste man einige Ausfälle verkraften. Auch unser Coach Thorsten befand sich in Quarantäne und wurde durch Holger „Holle“ Ibig vertreten. Das Spiel begann denkbar schlecht, bereits nach 6 Minuten geriet man mit 0:1 in Rückstand. Der Meisterschaftsanwärter aus Dinglingen war in der Anfangsphase deutlich überlegen und man konnte sich kaum aus der Umklammerung befreien. Nach einer Viertelstunde fand die SG besser ins Spiel und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Nach 25 Minuten fiel dann der erlösende Ausgleich. Ein direkt verwandelter Eckball von Jannik Greiff, brachte die Mannschaft wieder zurück ins Spiel. Dem Favoriten war die Verunsicherung deutlich anzumerken, jedoch konnte man daraus kein Kapital schlagen. Kurz vor der Halbzeit kassierte man dann sogar noch das 1:2. Nach einer Flanke aus dem Halbfeld, kam der Stürmer der Gäste völlig freistehend zum Kopfball und lies Elias Wolf keine Abwehrchance.


In der zweiten Halbzeit kontrollierte der Meisterschaftsanwärter überwiegend die Begegnung, doch die SG E.Weiler-Wallburg kämpfte aufopferungsvoll. Immer wieder wurden die Gäste erfolgreich gestört und wenn sie dann doch vor dem Tor auftauchten, war „Eli“ ein sicherer Rückhalt. So konnte man das Spiel bis zum Schluss offenhalten. Selbst konnte man sich in der zweiten Halbzeit jedoch keine nennenswerte Torchance erarbeiten und so blieb es nach 90 Minuten bei der knappen Niederlage. Dieser Auftritt macht Mut, für die nicht minder schwierigen Aufgaben in den kommenden Wochen.

Weiterlesen: 18. Spieltag | SG E.Weiler/Wallburg — FV Dinglingen (1:1) 1:2

5. Spieltag | FV Dinglingen — SG E.Weiler/Wallburg (3:0) 4:0

Auch im dritten Spiel in Folge ohne Tore, hat die SG Ettenheimweiler/Wallburg beim FV Dinglingen nichts einfordern können – 4:0 für die Gastgeber.

Nur wenige Minuten gespielt, haben die Dinglinger dieser Partie schon einen Stempel aufgedrückt. Als die beiden Teams sich noch vorsichtig abgetastet haben, die plötzliche Führung durch David Wagner mit seinem 1:0 (5. Spielminute) nach einer Ecke. Am kurzen Pfosten konnte er den scharf hereingespielten Ball ins Netz manövrieren. Mit dieser Führung im Rücken spielte der FVD ordentlich auf und brachte die Spielgemeinschaft immer wieder in Bedrängnis. Zumindest in den folgenden Minuten, nach spätestens einer halben Stunde fing sich das Blatt langsam zu wenden an. Die Gäste hatten zunehmend gefährliche Aktionen zu vermelden und drückten mehr und mehr Richtung gegnerischem Tor. Bis Wladislaw Duschkin dem ein Ende setzte. Ein Dribbling durch die Viererkette der SG mit anschließender Hereingabe auf Duschkin sorgte für das 2:0 (40.). Gleich im Anschluss darauf, bevor sich die Kicker in Rot von diesem Schlag erholt hatten, setzte Manuel Scheibel nochmal einen drauf und erzielte kurz vor der Pause das 3:0 (43.) für den FV Dinglingen.

Weiterlesen: 5. Spieltag | FV Dinglingen — SG E.Weiler/Wallburg (3:0) 4:0