Spielbericht vom 08.10.2016 der Damen-Kleinfeld gegen SV Reichenbach/Gengenbach

Mit nur einer Ersatzfrau machten wir uns auf den Weg nach Reichenbach.
Auf einem guten Rasenplatz mit schlecht erkennbaren Linien war dann um 16:30 Uhr Spielbeginn. Zu Beginn war es für die Mannschaft schwer ins Spiel zu kommen, da viele Positionen durch den Spielermangel komplett neu besetzt werden mussten. So gerieten wir schnell in den Rückstand und es stand nach 12 Minuten 1:0 für Reichenbach/Gegenbach. Doch wir hatten gleich die Antwort auf dieses Tor und Amelie Otto konnte schon in der 13. Minute zum Ausgleich treffen. Immer noch nicht ganz im Spiel gingen immer wieder die Bälle im Aufbauspiel verloren. Vorne fehlten oft die Anspielmöglichkeiten, sodass der Gegner die Spielerin doppeln und so den Ball für sich gewinnen konnte. Die Damen des SVEs versuchten dann auch von hinten mal mit nach vorne zu gehen, um mehr Druck machen zu können, doch dadurch ließen wir hinten Platz für den Gegner und so fiel in der 30. Minute das 2:1. Mit diesem Ergebnis ging es nach 40 Minuten dann auch in die Pause.

Weiterlesen: Spielbericht vom 08.10.2016 der Damen-Kleinfeld gegen SV Reichenbach/Gengenbach

Spielbericht der Damen-Kleinfeld gegen den SV Obersasbach 2

Die zweite Mannschaft des SV Obersasbach, deren erste Mannschaft in der Landesliga spielt, war zu Gast in Ettenheimweiler, dem somit ersten Heimspiel der Kleinfeld-Mannschaft. Da die Stammspielerregel noch nicht gilt, konnte Obersasbach 2 fünf Spielerinnen des Landesligakaders einsetzen. Doch auch wir hatten Spielerinnen aus  der ersten Mannschaft dabei. Gleich zu Beginn schießt Obersasbach mehrmals über das Tor von Ettenheimweiler. Doch auch der SVE erarbeitet sich Chancen. In der neunten Minute kommt der Pass an Isabella Schillinger, die auf Teresa Geppert ablegt, diese zieht ab, aber die Torfrau hält. In der 15. Minute dann ein Freistoß für den SVO ca. 15 Meter vor dem Tor. Die Spielerin versucht es direkt, schießt nach links unten, doch Tanja Arndt im Tor kann diesen Ball sicher halten. Es ist ein Spiel mit sehr hoher Laufbereitschaft, was bei den sommerlichen Temperaturen dazu führt, dass schon in der 16. Minute der erste Wechsel statt findet. 

In der 21. Minute dann das 0:1, bei dem die Schützin die Abwehr abhängt und sicher verwandelt. Nur eine Minute später das 0:2 durch einen Fernschuss. Dann ist das Spiel von vielen Abspielfehlern geprägt, sodass kaum ein gelungener Spielzug zustande kommt. In der 35. Minute dann der Anschlusstreffer. Isabella ist am Ball, ihre Abwehrspielerin stößt unglücklich mit der eigenen Torfrau zusammen, dabei gehen beide zu Boden und Isabella kann ohne Gegenwehr den Ball im linken unteren Eck versenken. Neuer Spielstand 1:2. Wieder eine Minute später, ein weiterer Treffer. Der Ausgleich ist geschafft. Isabella tunnelt die Torfrau zum 2:2. Mit dem Ergebnis geht es in die Pause.

Weiterlesen: Spielbericht der Damen-Kleinfeld gegen den SV Obersasbach 2

Spielbericht der Damen vom Punktspiel Großfeld gegen Elgersweier

Nach dem Pokalspiel am Mittwoch war das Spiel am Samstag nun schon das Dritte innerhalb von 8 Tagen, jedoch das erste Daheim. Schon in den ersten 15 Minuten merkt man, das Elgersweier sehr körperbetont und robust spielt und es der Mannschaft von Ettenheimweiler schwer fällt dagegen zu halten. In der siebten Minute kommt Elgersweier vors Tor, schießt aber daneben. Der darauf folgende Abstoß wird von Elgersweier abgefangen und führt gleich zum zweiten Schuss auf das Tor des SVEs, jedoch kann Tina Neumann den Ball parieren. Dann der Schuss nach vorne und es geht zum ersten Mal auf das Tor von Elgersweier, doch der Ball geht links am Tor vorbei. Ettenheimweiler fällt es schwer so richtig ins Spiel zu kommen. Sie können sich zwar den ein oder anderen Schuss aufs Tor erarbeiten aber es fehlt die letzte Konsequenz vor dem Tor. In der 34. Minute der erste Wechsel auf Seiten des SVEs. Julia Barnieske kommt für Olivia Schmidt. In der 40. Minute dann das Tor durch Franziska Weber. Mit dem 1:0 geht es dann in die Pause.

Weiterlesen: Spielbericht der Damen vom Punktspiel Großfeld gegen Elgersweier

Spielbericht der Damen vom Spiel gegen den TuS Oppenau

Nach der wetterbedingten Absage des Heimspiels am vergangenen Sonntag traf man am siebten Spieltag der Hinrunde auf Wallburger Rasen auf den sympathischen Nachbarverein. Schon in der Woche vor dem Derby wurde unser Spielausschussduo vor die knifflige Aufgabe gestellt erneut zwei volle Mannschaften zusammenzukratzen. Weitere Verletzungen und Ausfälle durch Urlaubsabwesenheit von Leistungsträgern gestalteten diese Aufgabe maximal schwierig. In diesem Rahmen darf man lobend das herausragende Engagement des Spielausschusses erwähnen, die es wider Erwarten doch noch geschafft haben auch ein vollbesetztes Reserveteam zu stellen. Das Spiel der zweiten Mannschaften endete mit einem erfreulichen 2:2 Unentschieden und somit dem zweiten Punktgewinn der Saison.

Die Begegnung der ersten Mannschaften startete pünktlich um 15 Uhr vor einer Handvoll Zuschauern. Dank einer recht starken Anfangsphase kamen die Jungs des SVE diesmal sehr gut in die Partie. Auch die umgestellte Abwehrreihe ließ zu Anfang nur wenige Chancen der Wallburger zu. In der 28. Minute konnte eine gute Einzelaktion von Kapitän Baumann nur durch ein Halten im Strafraum unterbunden werden. Die Folge war ein berechtigter Strafstoß. Jedoch konnte der Wallburger Schlussmann unsere Führung verhindern und auch der Nachschuss landete am Pfosten statt im Netz der Heimmannschaft. Diese vergebene Führungschance wurde im Gegenzug direkt bestraft. Der gegnerische Topscorer verwandelte einen Freistoß rechts um die schlecht positionierte Ettenheimweilermer Mauer zur 1:0 Führung für Wallburg. Nach einer Kopfverletzung von Trainer Giedemann musste erneut zu einem frühen Zeitpunkt auf die Reservebank zurückgegriffen werden. Leider kassierte man in dieser Verwirrung kurz vor der Pause noch einen weiteren Gegentreffer zum 2:0 Pausenstand.

Weiterlesen: Spielbericht der Damen vom Spiel gegen den TuS Oppenau

Spielbericht der Damen vom Bezirkspokalspiel Großfeld gegen Kippenheimweiler

Unsere Großfeldmannschaft war für die erste Runde im Bezirkspokal zu Gast in Kippenheimweiler. Das Spiel fand auf dem Platz mit Flutlicht statt, auf dem auch die Lahrer Footballmannschaft ihr Training macht. Dementsprechend war der Platz mehr Acker als Fußballplatz. Gleich in der 2. Minute hatte der SVE durch Julia Barnieske schon seine erste Torchance. Sie bekommt den Ball in den Lauf gespielt, kann ihn dann aber nicht verwerten. Die Mannschaft des SV Kippenheimweiler bekommt den Ball oft in den 16er des SVEs, jedoch nur mit langen Bällen, die unsere Torfrau Tina Neumann problemlos abfangen kann. Nach 10 Minuten ein Handspiel von Kippenheimweiler und Ettenheimweiler bekommt seinen ersten Freistoß, der jedoch zu keiner größeren Torchance wird. Nach einem Freistoß für Kippenheimweiler fiel dann in der 17. Minute der erste Gegentreffer. Die Gegnerin verwandelt einen strammen Direktschuss. In der 19. Minute der erste richtige Abschluss aufs Tor vom SVK. Rabea bekommt den Ball von links, zieht ab und der Ball knallt an den Pfosten. Vier Minuten später, dann das 2:0. Durch einen Abwehrfehler konnte die gegnerische Stürmerin allein auf das Tor zulaufen und ließ unserer Torfrau keine Chance. Der SVK bestimmte das Spiel, jedoch konnte der SVE dem Druck bis zur Pause standhalten.

Weiterlesen: Spielbericht der Damen vom Bezirkspokalspiel Großfeld gegen Kippenheimweiler