10. Spieltag/ SV Dörlinbach-SV Ettenheimweiler 1:2

Unsere Damen waren am 16.11.19 zu Gast bei dem SV Dörlinbach und starteten damit in das letzte Spiel der Hinrunde. Das Team begann zunächst etwas erschwert die Partie gegen eine von fünf 9er Feld Mannschaften. Aufgrund dessen, erzielte der Gegner bereits in der 7. Spielminuten den Führungstreffer. Doch der Kampfgeist unserer Damen war dadurch nicht gebrochen und sie fanden immer mehr in das Spiel hinein. Nach 21 Minuten Spielzeit folgte dann der erste Wechsel auf Seiten des SVE. Die Mannschaft dominierte nun deutlich das Spiel und setze den Gegner, immer wieder durch gut herausgespielte Spielzüge unter Druck. Dadurch lies der Ausgleichstreffer nicht lange auf sich warten. Durch eine Flanke von der rechten Seite durch Amelie Otto erzielte Franziska Hurst den Ausgleichstreffer in der 38. Spielminute. Mit einem Spielstand von 1:1 ging es dann in die Halbzeitpause.

Das Team startete weiterhin motiviert in die zweite Hälfte der Partie. Der SVE ließ nur noch wenige Kontermöglichkeiten des Gegners zu und dominierte weiterhin das Spiel. Immer wieder schafften es unsere Damen vor das Tor des SV Dörlinbach, doch der Führungstreffer blieb zunächst aus. Nach 66 gespielten Minuten gelang Elke Bäuerle dann der ersehnte Führungstreffer. Trotz der Führung, blieben die Damen am Ball und kamen immer wieder erneut vor das gegnerische Tor, leider erfolglos. Mit einem Endstand von 1:2 gingen unsere Damen als Sieger des Spieles vom Platz.


Die Saison unserer Damen hat dieses Jahr eine Besonderheit. Von insgesamt zehn Mannschaften spielen fünf auf dem 9er Feld. Das ganze wird Norweger Modell genannt. Für die Großfeldmannschaften bedeutet dies, dass auch sie auf dem 9er Feld antreten müssen. Die Spielzeit und Regeln sind jedoch gleich des Großfeldes.