Spielbericht der Damen-Kleinfeld gegen den SV Obersasbach 2

Die zweite Mannschaft des SV Obersasbach, deren erste Mannschaft in der Landesliga spielt, war zu Gast in Ettenheimweiler, dem somit ersten Heimspiel der Kleinfeld-Mannschaft. Da die Stammspielerregel noch nicht gilt, konnte Obersasbach 2 fünf Spielerinnen des Landesligakaders einsetzen. Doch auch wir hatten Spielerinnen aus  der ersten Mannschaft dabei. Gleich zu Beginn schießt Obersasbach mehrmals über das Tor von Ettenheimweiler. Doch auch der SVE erarbeitet sich Chancen. In der neunten Minute kommt der Pass an Isabella Schillinger, die auf Teresa Geppert ablegt, diese zieht ab, aber die Torfrau hält. In der 15. Minute dann ein Freistoß für den SVO ca. 15 Meter vor dem Tor. Die Spielerin versucht es direkt, schießt nach links unten, doch Tanja Arndt im Tor kann diesen Ball sicher halten. Es ist ein Spiel mit sehr hoher Laufbereitschaft, was bei den sommerlichen Temperaturen dazu führt, dass schon in der 16. Minute der erste Wechsel statt findet. 

In der 21. Minute dann das 0:1, bei dem die Schützin die Abwehr abhängt und sicher verwandelt. Nur eine Minute später das 0:2 durch einen Fernschuss. Dann ist das Spiel von vielen Abspielfehlern geprägt, sodass kaum ein gelungener Spielzug zustande kommt. In der 35. Minute dann der Anschlusstreffer. Isabella ist am Ball, ihre Abwehrspielerin stößt unglücklich mit der eigenen Torfrau zusammen, dabei gehen beide zu Boden und Isabella kann ohne Gegenwehr den Ball im linken unteren Eck versenken. Neuer Spielstand 1:2. Wieder eine Minute später, ein weiterer Treffer. Der Ausgleich ist geschafft. Isabella tunnelt die Torfrau zum 2:2. Mit dem Ergebnis geht es in die Pause.

 

Kurz nach der Pause dann der erneute Gegentreffer zum 2:3. Wieder eine Minute später ein weiterer Treffer. Tor für Obersasbach nach einem Abwehrfehler. Neuer Spielstand 2:4. Es wird deutlich wie wichtig es ist, dem verlorenen Ball nach zu gehen und nach Hinten nach zu rücken, was der Mannschaft des SVEs jedoch eher selten gelingt. Außerdem wird auf dem Kleinfeld jeder Fehler bestraft und so fällt in der 59. Minute das 2:5. Im zwei Minuten Takt dann die letzten Tore. Auf der Seite des SVEs kann Isabella mit einem Fernschuss auf 3:5 verkürzen. Doch Obersasbach legt erst mit dem 3:6 und schließlich mit dem 3:7 nochmal nach. In der letzten Viertelstunde passiert zwar noch viel rund um das Tor des SVEs, jedoch bleibt es beim 3:7.
Während dem Spiel hatten drei Spielerinnen Kreislaufprobleme, sodass zwischenzeitlich keine Auswechselspielerinnen wieder eingewechselt werden konnten. Trotz der Umstände war es kein Spiel mit dem man zufrieden sein kann.

Nächste Woche haben wir kein Rundenspiel, doch am 3.10 findet  um 18 Uhr unser nächstes Pokalspiel in Kappel statt.